• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: „Michael“ hat einen Autounfall

„Sturm der Liebe“: „Michael“ hat einen Autounfall

Erich Altenkopf
13. Februar 2020 - 12:15 Uhr / Nadine Miller

„Michael“ hat bei „Sturm der Liebe“ einen Rückfall erlitten: Er nimmt wieder Pillen. Dadurch kommt es zu einem dramatischen Moment: Als der Arzt zu einem Einsatz fahren soll, hat er einen Autounfall. Wie schlimm steht es um ihn?

„Sturm der Liebe“-„Michael“ (Erich Altenkopf, 50) nimmt wieder Tabletten. Dadurch geht es dem Arzt wieder schlechter und er schläft in seiner Praxis ein. „Bela“ (Franz-Xaver Zeller, 30) und „Lucy“ (Jennifer Siemann, 29) wollen „Erich“ in Clownskostümen überraschen, doch als sie ihn schlafend vorfinden, machen sich die beiden Sorgen. 

„Sturm der Liebe“: „Michael“ hat einen Autounfall

Der „Sturm der Liebe“-Page erzählt „Natascha“ von dem Vorfall. Sie vermutet daraufhin einen erneuten Rückfall ihres Mannes. Diesen streitet „Michael“ jedoch ab. Als der Arzt in der Nacht zu einem Einsatz gerufen wird, macht sich „Natascha“ große Sorgen um ihren Mann, da dieser auch nach mehreren Stunden nicht wieder nach Hause zurückkehrt. Was sie nicht weiß: „Michael“ hat einen Autounfall. Wie schlimm steht es um ihn?

„Sturm der Liebe“: Wird „Annabelle“ verrückt?

Auch „Annabelle“ (Jenny Löffler, 30) macht sich bei „Sturm der Liebe“ Sorgen. Sie hat Angst, verrückt zu werden. „Christoph“ (Dieter Bach, 56) und „Paul“ (Sandro Kirtzel, 29) lassen die Blondine durch Tricks glauben, dass die tote „Romy“ (Désirée von Delft, 34) als Geist zurück ist und auf Rache sinnt. Damit wollen sie bewirken, dass sich „Annabelle“ vor lauter Angst und Schuldgefühlen zu einem Geständnis gezwungen sieht.

Doch für „Paul“ wird es immer schwerer, der Blondine etwas vorzuspielen und die Dinge nicht selbst in die Hand zu nehmen. Schließlich verliert er vor „Annabelle“ die Nerven. Wird „Paul“ die Blondine töten? Und ist der Plan der Männer endgültig gescheitert? Wie es bei „Sturm der Liebe“ weitergeht, erfahrt ihr am Freitag ab 15.10 Uhr in der ARD.