• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: „Margit“ in Lebensgefahr

„Sturm der Liebe“: „Margit“ in Lebensgefahr

„Franzi“ sorgt sich um ihre Tante „Margit“
3. Dezember 2019 - 12:34 Uhr / Antonia Erdtmann

Bei „Sturm der Liebe“ haben es die „Krummbiegls“ nicht leicht. Erst das Pestizid-Desaster und nun schwebt „Magit“ in Lebensgefahr. Auch bei „Annabelle“ tut sich einiges. Sie sieht ihre Chance, endlich aus der Psychiatrie zu fliehen. 

Nachdem „Sturm der Liebe“-„Franzi“ (Léa Wegmann, 29) ihrer Tante von den Ergebnissen der Hofprüfung erzählt hat, ist „Margit“ (Michaela Stögbauer, 59) zusammengebrochen.

Für sie war es ein riesiger Schock zu erfahren, dass die beiden den Hof wahrscheinlich verkaufen müssen. „Margit“ wird sofort ins Krankenhaus gebracht und „Franzi“ versucht, mehr über das Pestizid-Desaster herauszufinden.

„Sturm der Liebe“: „Tim“ hat einen Plan

Als „Tim“ (Florian Frowein, 31) dazukommt, spekuliert sie mit ihm zusammen, wer das Spritzmittel vertauscht haben könnte - dabei ahnt sie nicht, dass es der Ex-Soldat „Tim“ war, der die Obstwiese der „Krummbiegls“ sabotiert hat. „Tim“ ist nicht nur gekommen, um „Franzi“ zu trösten, sondern auch, um ihr erneut ein Kaufangebot zu unterbreiten. 

Plötzlich erhält die Blondine einen Anruf: Ihre Tante „Margit“ schwebt in Lebensgefahr. Hat das Ende ihrer Obstwiese die Bäuerin mehr mitgenommen, als alle denken?

„Annabelle“ will aus der Klinik ausbrechen

Währenddessen ist „Dr. Borg“ (Markus Ertelt, 40) in der Psychiatrie ebenfalls in Gefahr. „Annabelle“ (Jenny Löffler, 30) hat einen teuflischen Plan ausgeheckt. Sie hat Beruhigungsmittel gehortet und möchte damit den Arzt betäuben, um aus der Klinik zu fliehen.

Wie es bei „Sturm der Liebe“ weitergeht, erfahrt ihr in einer neuen Folge am Mittwoch um 15.10 Uhr in der ARD.