Bei „Sturm der Liebe“ könnte es bald zu einem schmerzhaften Abschied kommen. Wie die ARD mit Vorschaubildern verrät, reist „André“ (Joachim Lätsch) voraussichtlich Anfang Mai überraschend ab.

„Sturm der Liebe“: „André“ verlässt das „Bichlheim“

Schon zuvor soll „André“ eigentlich mit „Leentje“ (Antje Mairich) nach Holland gehen, er entscheidet sich jedoch gegen die Abreise, um bei seinen Freunden zu bleiben. Diese Entscheidung scheint er einige Zeit später zu überdenken, denn „André“ ist immer mehr genervt von „Michael“ (Erich Altenkopf) und „Rosalie“ (Natalie Alison). 

Seine beiden Mitbewohner führen eine harmonische Beziehung und zeigen das auch immer wieder. Die Turteleien gehen dem Koch zunehmend auf die Nerven. Schließlich fasst er einen Entschluss. Was „André“ vorhat, erfahrt ihr im Video. 

Ein Abschied für immer? „André“ gehört zu den Charakteren, die am längsten bei „Sturm der Liebe“ dabei sind. Für die Serie wäre es sicherlich ein großer Verlust.

Allerdings verließ „André“ schon mehrmals „Sturm der Liebe“ und kehrte wieder zurück. Wir sind gespannt, ob der Koch auch diesmal wieder den Weg zurück nach „Bichlheim“ findet. 

Mehr „Sturm der Liebe“-News findet ihr auf unserem YouTube-Kanal „PROMIPOOL“