• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“-Jenny Löffler: „Wenn jemand ,Annabelle' auf mich bezieht, ist das schwierig“

„Sturm der Liebe“-Jenny Löffler: „Wenn jemand ,Annabelle' auf mich bezieht, ist das schwierig“

Jenny Löffler
20. Februar 2020 - 12:00 Uhr / Vanessa Stellmach

Bei „Sturm der Liebe“ spielt Jenny Löffler den Bösewicht. Die Rolle der „Annabelle“ hat oft auch Einfluss auf ihr echtes Leben. Denn manche Fans können sie und ihre Figur nur schwer auseinanderhalten. Dementsprechend wird die Schauspielerin manchmal stark kritisiert. Im Interview mit „Promipool“ erzählt die Blondine, wie sie mit den Hasskommentaren umgeht.  

Schon seit etwa eineinhalb Jahren ist Jenny Löffler (30) als „Annabelle“ bei „Sturm der Liebe“. Die Schauspielerin verkörpert dabei eine äußerst böse Rolle, schließlich versuchte die immer wieder, ihre Schwester „Denise“ (Helen Barke, 24) umzubringen.

Jenny Löffler und „Annabelle“ könnten im wahren Leben nicht unterschiedlicher sein, doch manche Fans haben Schwierigkeiten, die Schauspielerin und die Figur auseinanderzuhalten und schicken Jenny Hassbotschaften.

„Sturm der Liebe“-Jenny Löffler: So geht sie mit Kritik um

Gegenüber „Promipool“ verrät Jenny Löffler, wie sie mit diesen gemeinen Nachrichten umgeht: „Ich habe ein oder zweimal solche Nachrichten bekommen, die aber auch gar nicht gelesen habe. Man liest ja schon im ersten Satz, in welche Richtung es geht.“

Jenny Löffler spielt in „Sturm der Liebe“ die Rolle der „Annabelle“

Mit Kritik kommt Jenny Löffler gut klar, doch diese sollte natürlich berechtigt sein, wie sie weiter erzählt: „Es gibt viele, die sagen, sie mögen die Rolle nicht, aber sie finden es gut, wie ich sie spiele oder sie umsetze. Das ist Kritik, mit der ich umgehen kann. Aber wenn jemand ‚Annabelle' auf mich bezieht, ist das schwierig, weil mich derjenige gar nicht kennt.“

„Sturm der Liebe“-Jenny Löffler: Manche Fans können sie und ihre Figur kaum auseinanderhalten

„Klar darf er seine Meinung haben, aber vielleicht wäre es gut, er würde mich persönlich mal kennenlernen, um besser auseinanderhalten zu können, wie ‚Annabelle' ist und wie ich wirklich bin“, meint Jenny Löffler, die kürzlich ein Mega-Reunion-Bild postete.

Ansonsten freut sich Jenny darüber, wenn „Sturm der Liebe“-Fans sie ansprechen: „Ja, das kommt schon hin und wieder mal vor, dass man auf der Straße erkannt und angesprochen wird. Das freut mich auch immer, weil es meistens sehr nette Begegnungen sind und liebe Menschen.“