• „Paul“ ist bei „Sturm der Liebe“ für den Tod von „Manuela von Thalheim“ verantwortlich
  • Das Geheimnis hat er „Josie“ und „Christoph“ anvertraut
  • Nun bekommt aber „Henning“, „Manuelas“ Bruder davon mit

Noch immer belastet es „Paul“ (Sandro Kirtzel) bei „Sturm der Liebe“ sehr, dass er als Kind einen Unfall gebaut hat, bei dem „Manuela von Thalheim“ ums Leben kam.

Zwar hält er diese Information vor den meisten Leuten geheim, einigen wenigen hat er sich jedoch anvertraut. Darunter „Josie“ (Lena Conzendorf) und „Christoph“ (Dieter Bach), die beide versuchen, ihm zu helfen.

„Sturm der Liebe“: „Henning“ belauscht „Josie“ und „Christoph“

Als sie sich später im Weinkeller über „Paul“ unterhalten, merken sie nicht, dass sie belauscht werden. „Henning“ (Matthias Zera) hat alles mitangehört und erfährt durch das Gespräch von „Josie“ und „Christoph“, dass „Paul“ seine Schwester auf dem Gewissen hat. Wie wird er auf diese Offenbarung reagieren?

Auch interessant:

Außerdem gehen „Christoph“ und „Yvonne“ (Tanja Lanäus) gemeinsam auf den Ball. Dabei und vor allem nach der Veranstaltung kommen sich die beiden richtig nahe.

„Christoph“ schenkt der Blondine sogar das Outfit, dass er für den Abend für sie besorgt hat. Doch später gibt es für „Yvonne“ ein böses Erwachen. Was passiert, erfahrt ihr am Mittwoch in einer neuen Folge von „Sturm der Liebe“ um 15.10 Uhr in der ARD.