• Bei „Sturm der Liebe“ werden Intrigen geplant
  • Der „Fürstenhof“ ist in Gefahr
  • „Max“ will „Ariane“ auffliegen lassen

„Ariane“ (Viola Wedekind) sinnt auf Rache. Bei „Sturm der Liebe“ brütet die Intrigantin fiese Pläne aus. Jetzt kommt ihr „Max“ (Stefan Hartmann) jedoch auf die Schliche.

„Sturm der Liebe“: Kann der „Fürstenhof“ gerettet werden?

„Max“ Helmkamera zeichnet ein mysteriöses Treffen auf. „Werner“ (Dirk Galuba) und „Christoph“ (Dieter Bach) bekommen das Video zu sehen und wollen sich an die Polizei wenden, die allerdings nicht ermitteln möchte.

Stattdessen müssen die „Saalfelds“ selbst versuchen, hinter ihren Plan zu kommen. Schließlich findet „Max“ den entscheidenden Hinweis und erkennt, dass „Ariane“, die bereits im Gefängnis war, den „Fürstenhof“ abfackeln möchte.

Auch interessant:

Währenddessen wollen „Erik“ (Sven Waasner) und „Yvonne“ (Tanja Lanäus) mit „Josie“ (Lena Conzendorf) einen schönen Familienabend verbringen. Da die Köchin jedoch lieber mit „Shirin“ (Merve Çakır) ins Kino geht, ziehen die beiden Eltern ihren Plan alleine durch. Dabei knistert es zwischen ihnen gewaltig – und sie landen sogar miteinander im Bett.

Ob sie dadurch endlich zu ihren Gefühlen stehen können, erfahrt ihr in einer neuen Folge von „Sturm der Liebe“ am Dienstag um 15.10 Uhr in der ARD.