• „Paul“ will „Constanze“ bei „Sturm der Liebe“ helfen
  • Dafür wird er sogar kriminell
  • Allerdings geht sein Plan nach hinten los

„Constanze“ (Sophia Schiller) ist bei „Sturm der Liebe“ in Geldnot. Sie will „Gut Thalheim“ vor dem Verkauf retten, allerdings müsste sie dafür eine riesige Anzahlung leisten. „Paul“ (Sandro Kirtzel) will ihr helfen und schon bald bietet sich die Gelegenheit.

„Sturm der Liebe“: „Paul“ wird zum Dieb

„Paul“ erfährt, dass „Max“ (Stefan Hartmann) bei „Sturm der Liebe“ eine Investment-Idee hat und klaut daraufhin Geld aus dem Hotel-Konto, das er in „Max'“ Idee investiert. Schnell geht allerdings alles schief.

Währenddessen kommt es im Gefängnis zu einem Zwischenfall: „Sturm der Liebe“-Bösewichtin „Ariane“ (Viola Wedekind) wird angegriffen. Sie denkt sofort, dass „Christoph“ (Dieter Bach) und „Werner“ (Dirk Galuba) dahinterstecken müssen und den Angriff inszeniert haben.

Auch interessant:

Ihre Anwältin „Constanze“ geht der Sache nach und drängt die beiden Männer mit einem Bluff in die Enge. Ob sie es tatsächlich schafft, ein Geständnis aus den beiden herauszulocken, erfahrt ihr am Dienstag um 15.10 Uhr in der ARD bei „Sturm der Liebe“.