Verrät er „Cornelius“?

„Sturm der Liebe“: „Erik“ kennt die Wahrheit - und tut etwas unerwartetes

„Erik“ bei „Sturm der Liebe“

Bei „Sturm der Liebe“ ist „Cornelius‘“ Geheimnis endlich aufgeflogen und „Erik“ könnte ihn problemlos an die Polizei ausliefern. Doch „Erik“ wird von jemandem von seiner Entscheidung abgehalten.

Endlich hält „Erik“ (Sven Waasner) bei „Sturm der Liebe“ alle Karten in der Hand. Er weiß jetzt, dass „Cornelius“ (Christioph Mory) als „Lars“ am „Fürstenhof“ ist.

Um endgültig mit seinem Finanzskandal von damals durchzukommen, müsste er „Cornelius“ an die Polizei ausliefern. Als „Erik“ das tun möchte, wird er allerdings von „Ariane“ (Viola Wedekind) abgehalten.

„Sturm der Liebe“: „Ariane“ will „Erik“ aufhalten

„Ariane“ bittet „Erik“, den Schritt nicht zu gehen, denn sollte „Cornelius“ ins Gefängnis kommen, könnte sie ihre Freundschaft mit „Selina“ (Katja Rosin) verlieren.

„Christoph“ (Dieter Bach) bekommt mit, dass „Erik“ „Cornelius“ doch nicht an die Polizei ausliefern möchte. Dem Hotelier ist das gar nicht recht, denn eine Verhaftung würde „Selina“ und „Cornelius“ auseinanderbringen - er will „Cornelius“ unbedingt auffliegen lassen. Daraufhin setzt er „Erik“ unter Druck. Wird er einknicken?

Zur gleichen Zeit kämpft „Rosalie“ (Natalie Alison) als Landrätin mit ihrem immer schlechter werdenden Ruf. Ein Gerücht ist im Umlauf, dass „Rosalie“ süchtig nach Tabletten ist. Auch „Michael“ (Erich Altenkopf) gerät deshalb ins Kreuzfeuer.

Um ihren Freund zu schützen, trifft sie schließlich eine schwere Entscheidung. Welche das ist, erfahrt ihr in einer neuen Folge von „Sturm der Liebe“ am Dienstag um 15.10 Uhr in der ARD.