• „Sturm der Liebe“: Eifersuchtsdrama um „Gerry“
  • Er kommt „Shirin“ nahe
  • „Merle“ gefällt das gar nicht  

Am „Fürstenhof“ ist bei „Sturm der Liebe“ der Ausnahmezustand ausgebrochen. Wegen eines drohenden Streiks will „Paul“ (Sandro Kirtzel) „Shirins“ (Merve Çakir) Beautysalon schließen. Der Brünetten zieht das den Boden unter den Füßen weg.

„Sturm der Liebe“: „Merle“ ist eifersüchtig auf „Gerry“ und „Shirin“

Aufgefangen wird sie allerdings von „Gerry“ (Johannes Huth) der ihr zur Seite steht. Auch „Merle“ (Michaela Weingartner) unterstützt „Shirin“. Als es später jedoch zu einem intimen Moment zwischen ihr und „Gerry“ kommt, flammt die Eifersucht in „Merle“ hoch. Es kommt zu einem heftigen Streit.

Auch interessant:

Währenddessen verhandelt „Josie“ (Lena Conzendorf) weiter mit den Anteilseignern des „Fürstenhofs“. Sie möchte um jeden Preis eine Lohnerhöhung für das Personal durchsetzen. Da fällt „Josie“ eine neue Taktik ein. Als sie später vor versammelter Mannschaft eine Rede hält, ist es um „Paul“, der zum Bösen wird, geschehen – er verliebt sich in sie.

Den süßen Moment seht ihr am Montag um 15.10 Uhr in der ARD in einer neuen Folge von „Sturm der Liebe“.