Im Süden Deutschlands

„Sturm der Liebe“-Drehorte: Hier könnt ihr die Kulissen sehen

„Sturm der Liebe“ begeistert mit einer malerischen Kulisse

„Sturm der Liebe“ erfreut die Fans nicht nur mit packenden Geschichten, sondern auch mit einer tollen Kulisse. Wo ihr diese besuchen könnt, verraten wir euch jetzt.

„Sturm der Liebe“ spielt in einer malerischen Kulisse. Nicht nur das Hotel und die Einrichtung, sondern auch die Landschaftsaufnahmen und Außenkulissen verleihen der Serie das gewisse Etwas.

Viele Fans würden am liebsten am „Fürstenhof“ einchecken und Urlaub machen. Das geht leider nicht - allerdings lassen sich einige Drehorte auch von Zuschauern besuchen.

„Sturm der Liebe“-Drehorte liegen in Bayern

Viele Aufnahmen werden in den Bavaria Studios in München gemacht. Hier entstehen die Innen-Szenen, unter anderem an der Rezeption oder der Bar des Hotels. Der echte „Fürstenhof“ befindet sich im Süden Bayerns. Allerdings ist es in Privatbesitz, eingecheckt werden kann hier also nicht.

Wie sieht es mit den anderen Drehorten aus? „Bichlheim“ ist eine fiktive Ortschaft. Die Drehorte dazu finden sich in und um den Ort Vagen im Kreis Rosenheim. Auch sonst werden viele der Landschaftsaufnahmen in den bayerischen Alpen gefilmt, so unter anderem im Bereich um den Karwendel. Ein Ausflug in die Gegend lohnt sich für „Sturm der Liebe“-Fans auf jeden Fall. Vielleicht stolpert ihr ja zufällig über ein paar der Kulissen.

Auch interessant: