• „Carolin“ wird bei „Sturm der Liebe“ erpresst
  • Das wirkt sich auch auf die Beziehung zu „Michael“ aus
  • Was will die Erpresserin?

Bei „Sturm der Liebe“ wird „Carolin“ (Katrin Anne Heß) von ihrer Bewährungshelferin erpresst. Deswegen musste sie kürzlich sogar von einem Date mit „Michael“ (Erich Altenkopf) flüchten.

„Sturm der Liebe“: „Carolin“ wird erpresst

Das will „Carolin“ wiedergutmachen und hofft auf ein weiteres Treffen, erhält von dem Arzt aber vorerst eine Absage. Und damit nicht genug, denn ihre Bewährungshelferin meldet sich erneut. Diesmal hat der „Sturm der Liebe“-Bösewicht die nächsten furchtbaren Forderungen.

Gleichzeitig hat sich „Max“ (Stefan Hartmann) nach einem Streit mit „Vanessa“ (Jeannine Gaspár) entschieden, in die Politik zu gehen. Allerdings muss er noch ein Thema finden, das ihm wichtig ist und womit er den Menschen in „Bichlheim“ helfen kann.

Worauf er bei seinen Überlegungen stößt, erfahrt ihr am Mittwoch in einer neuen Folge von „Sturm der Liebe“ um 15.10 Uhr in der ARD.

Auch interessant: