Hat er es wirklich getan?

„Sturm der Liebe“: Diebstahl am „Fürstenhof“ – ER steht unter Verdacht

Am „Fürstenhof“ gab es einen Diebstahl

Bei „Sturm der Liebe“ wird es in der neuen Folge brisant. Am „Fürstenhof“ wird gestohlen – und prompt gibt es auch einen Hauptverdächtigen. Zurecht?

„Max“ (Stefan Hartmann) steckt bei „Sturm der Liebe“ in Geldnöten, da die Reparatur seines Mountainbikes sehr teuer ist. Deshalb hofft er auf einen Gehaltsvorschuss, „Alfons“ (Sepp Schauer) bremst ihn allerdings aus und eröffnet ihm, dass die Chancen darauf nicht gut sind. Kurze Zeit später kommt es am Hotel zu einem Diebstahl. „Cornelias“ (Deborah Müller) Geldbeutel ist verschwunden. 

Diebstahl bei „Sturm der Liebe“: Max wird zum Hauptverdächtigen

Nach dem Diebstahl wird „Sturm der Liebe“-„Max“ schnell wegen seiner Geldsorgen zum Hauptverdächtigen. Als er sich dann auch noch weigert, seinen Spind zu öffnen und so seine Unschuld zu beweisen, verhärtet sich der Verdacht. Doch hat „Max“ wirklich den Geldbeutel gestohlen oder was versteckt er in seinem Spind?

Währenddessen steht endlich die Verkündung an, wer der neue Chefarzt wird. „Michael“ (Erich Altenkopf) und „Dr. Kamml“ (Ralf Komorr) haben sich auf den Posten beworben. Doch Neuzugang „Kamml“, der für Chaos sorgt, kämpfte mit unfairen Mitteln. Schließlich entscheidet sich das Gremium.

Wer den Job bekommt, erfahrt ihr in einer neuen Folge von „Sturm der Liebe“ am Donnerstag um 15.10 Uhr in der ARD.