• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: „Cornelius“ hintergeht seine Tochter

„Sturm der Liebe“: „Cornelius“ hintergeht seine Tochter

„Maja“ hat eine Bitte an „Cornelius“
1. April 2021 - 12:33 Uhr / Lisa Jakobs

Die Vater-Tochter-Beziehung zwischen „Cornelius“ und „Maja“ bei „Sturm der Liebe“ steht unter keinem guten Stern. Um an Informationen auf „Eriks“ Laptop zu kommen, hintergeht „Cornelius“ seine Tochter. Bricht „Maja“ jetzt mit ihrem Vater?

Bei „Sturm der Liebe“ glaubt „Cornelius“ (Christoph Mory) weiterhin, dass „Erik“ (Sven Waasner) hinter dem großen Finanzskandal steckt, wegen dem er untertauchen musste. Um das zu beweisen, möchte der Barkeeper den Laptop von „Erik“ ausspionieren.

Da sein Bruder „Florian“ (Arne Löber) jedoch glaubt, dass der PR-Manager unschuldig ist und „Maja“ (Christina Arends) ihre Beziehung nicht aufs Spiel setzen möchte, bittet sie ihren Vater „Cornelius“, nichts zu unternehmen.

„Sturm der Liebe“: „Cornelius“ hintergeht seine Tochter „Maja“

Als sich bei „Sturm der Liebe“ allerdings doch eine gute Gelegenheit bietet, an „Eriks“ Laptop zu kommen, kann „Majas“ Vater nicht widerstehen. Sollte das herauskommen, könnte diese Tat die Vater-Tochter-Beziehung nachhaltig schädigen.

Währenddessen überlegt „Rosalie“ (Natalie Alison) eifrig, was sie gegen das Erpresser-Video tun kann, das den Streit zwischen ihr und „Michael“ (Erich Altenkopf) unvorteilhaft zugeschnitten zeigt. Welche Idee die Blondine hat, erfahrt ihr im Video.

Wie es für „Cornelius“, „Rosalie“ und Co. weitergeht, seht ihr am Dienstag um 15.10 Uhr bei „Sturm der Liebe“ in der ARD.