• Bei „Sturm der Liebe“ spinnt „Ariane“ ihre Intrige immer weiter
  • Jetzt soll „Cornelia“ sogar in die Psychiatrie, doch sie flieht
  • „Gerry“ muss zur Platzreifeprüfung antreten

„Cornelia“ (Deborah Müller) befindet sich bei „Sturm der Liebe“ in den Fängen von „Ariane“ (Viola Wedekind). Diese hatte zunächst alles danach aussehen lassen, als hätte „Cornelia“ einen Selbstmordversuch begangen. Jetzt lässt sich „Cornelia“ widerwillig von einem Experten begutachten - dieser kommt jedoch zu einem erschreckenden Ergebnis.

„Sturm der Liebe“: „Ariane“ will „Cornelia“ in Psychiatrie bringen

Bei „Sturm der Liebe“ soll „Cornelia“ sofort in eine Klinik eingewiesen werde, da sie laut des Experten für sich selbst eine Gefahr sein könnte. „Cornelia“ ist davon schockiert. Sie will nicht in die Psychiatrie und trifft deshalb eine schwere Entscheidung: Sie flieht.

Auch interessant:

Währenddessen steht die Bewertung von „Gerrys“ (Johannes Huth) Platzreifeprüfung an. Allerdings hatten „Erik“ (Sven Waasner) und „Max“ (Stefan Hartmann) versucht, „Gerry“ bei der Prüfung zu helfen und daher geschummelt.

Wird „Gerry“ den Test deshalb nicht bestehen oder lässt sich „Werner“ (Dirk Galuba) noch erweichen und stellt ihm eine gute Note aus? Das erfahrt ihr am Mittwoch bei „Sturm der Liebe“ um 15.10 Uhr in der ARD.