• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: „Christophs“ Taten erschüttern den „Fürstenhof“

„Sturm der Liebe“: „Christophs“ Taten erschüttern den „Fürstenhof“

„Sturm der Liebe“ - alle aktuellen News zur Serie, den Darstellern, Ausstiegen und Paaren

„Sturm der Liebe“-„Christoph“ steht kurz davor, „Alicia“ erneut zu verlieren. Sein Sohn „Viktor“ glaubt seiner Mutter, die behauptet, ihr Ex-Mann hätte sie geschlagen. Wird die Intrige Früchte tragen?

Sturm der Liebe“-„Christoph“ (Dieter Bach, 54) muss aufgehalten werden! Dieser Meinung ist zumindest „Viktor“ (Sebastian Fischer, 35), der von seiner Mutter „Xenia“ (Elke Winkens, 48) hört, dass sie geschlagen wurde.

Doch die Situation gegen seinen Vater ist aussichtslos: Niemand hat gesehen, wie es passierte, schließlich hat „Xenia“ es ja auch erfunden. Davon weiß „Viktor“, der eher seiner Mutter als seinem Vater glaubt, natürlich nichts.

„Sturm der Liebe“: „Alicia“ erfährt von „Christophs“ Schlägen

Obwohl es keine Zeugen gibt und somit Aussage gegen Aussage stehen würde, erzählt „Viktor“ „Alicia“ (Larissa Marolt, 25) von der Gewalttätigkeit seines Vaters. Er schwört ihr sogar, Zeuge des Vorfalls gewesen zu sein. Die Ärztin ist fassungslos darüber.

Wird „Christoph“ jetzt aufgrund der falschen Aussage „Viktors“ aufgehalten werden und „Alicia“ endgültig verlieren? Um 15.10 Uhr in der ARD erfahrt ihr bei „Sturm der Liebe“ mehr.