• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: „Christoph“ ist blind vor Wut

„Sturm der Liebe“: „Christoph“ ist blind vor Wut

„Sturm der Liebe“: Die Lage am Fürstenhof spitzt sich zu

Bei „Sturm der Liebe“ funkt es gewaltig zwischen „Viktor“ und „Alicia“. „Jessica“ und „Xenia“ möchten die Zweisamkeit der beiden schnellstmöglich beenden. Und „Christoph“ vermutet Schreckliches und hat sich kaum noch in der Gewalt.

„Sturm der Liebe“-Fans brauchen derzeit starke Nerven, denn gleich in mehreren Handlungssträngen der beliebten Daily Soap geht es im Spätsommer richtig krass weiter.

„Viktor“ (Sebastian Fischer, 35) und „Alicia“ (Larissa Marolt, 26) genießen ihre gemeinsame Zeit und machen einen romantischen Ausflug mit einem Ruderboot. Doch unter der Oberfläche der Idylle brodelt es.

„Xenia“ (Elke Winkens, 48) hat Angst, dass „Alicia“ „Viktor“ ins Verderben stürzen könnte. Aus diesem Grund möchte sie, dass sich „Viktor“ und „Jessica“ (Isabell Ege, 33) wieder näher kommen. Die beiden trennten sich vor einiger Zeit.

Sie möchte „Viktor“ überreden, seiner Ex-Freundin noch eine letzte Chance zu geben. Dieser zeigt aber kein Interesse und hat nur „Alicia“ im Kopf, mit der es endlich langsam funkt. 

„Christoph“ merkt, dass etwas nicht stimmt

Währenddessen beschleicht „Christoph“ (Dieter Bach, 54) ein seltsames Gefühl. Er meint zu ahnen, dass bei „Alicia“ irgendetwas faul ist. „Christoph“ steigert sich in die Situation hinein und wird immer aggressiver. Er kann nicht fassen, dass „Alicia“ ihn so dreist belügen könnte.

Ob „Christoph“ sich beherrschen kann oder seiner Wut freien Lauf lässt, erfahrt ihr werktags um 15.10 Uhr auf ARD.