• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“-Chefautor: „In der kommenden Zeit ist keine feste Rückkehr einer ehemaligen Figur geplant“

„Sturm der Liebe“-Chefautor: „In der kommenden Zeit ist keine feste Rückkehr einer ehemaligen Figur geplant“

Florian Frowein und Lea Wegmann als neues „Sturm der Liebe“-Traumpaar 
22. Oktober 2019 - 10:39 Uhr / Vanessa Stellmach

Im November geht „Sturm der Liebe“ in die nächste Runde! Denn die 16. Staffel der beliebten Telenovela läuft dann im TV. Chefautor Björn Firnrohr verrät erste Details zu den neuen Figuren der Staffel und wieso für die kommende Zeit keine feste Rückkehr von ehemaligen „Sturm der Liebe“-Charakteren geplant ist. 

Björn Firnrohr (42) ist seit 2016 Chefautor der beliebten Telenovela „Sturm der Liebe“. Er verrät im Interview mit „Quotenmeter“, welche neuen Figuren uns in der 16. Staffel, die im November startet, erwarten. Eine feste Rückkehr einer ehemaligen Rolle ist in der kommenden Zeit jedoch nicht geplant.  

„Sturm der Liebe“: Darum kommt keine neue Figur 

Firnrohr meint, dass es schwer sei, feste Rückkehren von Charakteren zu planen. Immer mal wieder kommt es zu Comebacks von Figuren, beispielsweise „Rosalie“ (Natalie Alison, 41) und „Barbara“ (Nicola Tiggeler, 59). 

„Wir versuchen also schon den weiteren Weg unserer Figuren immer mal wieder im Blick zu behalten. Konkret ist in der kommenden Zeit aber keine feste Rückkehr einer ehemaligen Figur geplant“, verrät Björn Firnrohr.  

„Wie lange unsere Antagonisten bei uns bleiben, hängt von unseren Ideen ab und natürlich auch davon, wie lange die Schauspieler verfügbar sind.“, so Björn Firnrohr gegenüber „Quotenmeter“. 

„Sturm der Liebe“: Diese neuen Figuren sind Teil 16. Staffel  

In der 16. Staffel dürfen sich „Sturm der Liebe“-Fans aber stattdessen auf neue Gesichter freuen: Der „Sturm der Liebe“-Chefautor verrät, dass Neuzugang „Nadja Holler“ (Anna Lena Class, 38) der neue Bösewicht wird

Sie wird in der neuen Staffel den anderen Figuren das Leben schwer machen. Anders als „Annabelle“ (Jenny Löffler, 29), die Antagonistin aus dieser Staffel, die sehr von ihren Emotionen getrieben ist, sei „Nadja“ mehr auf Geld aus. 

Außerdem taucht in der neuen Staffel der Zwillingsbruder von „Boris“ auf, gespielt von Florian Frowein (31), was beim Zuschauer anfangs für Verwirrung sorgen wird. In der 16. Staffel übernimmt Florian die zusätzliche Rolle des „Tim Degen“.

Lea Wegmann und Florian Frowein  sind das neue „Sturm der Liebe“ Traumpaar

 „Unser Schauspieler Florian Frowein hat jetzt die Möglichkeit, mal andere Facetten zu zeigen, gleichzeitig ist er dem Publikum bereits in gewisser Weise vertraut. Zusammen mit Lea Wegmann (28) zeigt er eine ganz andere Dynamik als 'Boris' und darin liegt für mich der Reiz dieser neuen Staffel“, so Björn Firnrohr.  

 „Tim“ ist der verschollene Zwilling von „Boris“ und der verschollene Sohn von „Christoph“ (Dieter Bach, 55). Die beiden wussten jedoch nicht, dass „Tim“ existiert. Auch die verstorbene Ex-Frau von „Christoph“ „Xenia“ (Elke Winkens, 49) wusste nicht davon. „Wie das möglich ist, wird man abwarten müssen“, erzählt der Chefautor.