• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: Bleibt „Paul“ jetzt blind?
6. April 2018 - 10:44 Uhr / Lara Graff
Er lehnt die OP ab

„Sturm der Liebe“: Bleibt „Paul“ jetzt blind?

Sturm der Liebe Alicia Paul

„Paul“ erzählt „Alicia“, dass er nicht operiert werden möchte 

„Sturm der Liebe“-„Paul“ arbeitete hart an seinem sportlichen Comeback. Doch dann hatte er einen dramatischen Unfall und ist seitdem an das Krankenhausbett gefesselt. Eine wichtige Entscheidung könnte nun den Rest von „Pauls“ Leben beeinflussen.

Nach seinem schweren Sturz von einer Klippe, liegt „Paul“ (Sandro Kirtzel, 27) weiterhin im Krankenhaus. Trotz der Bemühungen seiner Schwester „Alicia“ (Larissa Marolt, 25) ist er vorübergehend erblindet.

Um ihren Bruder zu helfen, lässt sich die Ärztin sogar auf einen Deal mit „Christoph“ (Dieter Bach, 54) ein. Dieser zahlt für einen Spezialisten, wenn sie der Ehe eine zweite Chance gibt.

„Sturm der Liebe“: „Paul“ ist gegen die Operation

Mit der Hilfe von „Christoph“ kann „Paul“ von einem Spezialisten operiert werden, der ihm vielleicht sein Augenlicht zurückgeben kann. Doch kurz vor der OP bekommt er Angst. Er muss an seinem Vater denken, der während einem Eingriff verstarb und entschließt sich, die OP abzusagen.

„Alicia“ ist von seiner Entscheidung entsetzt. Doch der Profisportler macht ihr klar, dass er den Eingriff nicht möchte. Ob seine Schwester ihn doch noch umstimmen kann, oder ob „Paul“ blind bleibt, erfahrt ihr bei „Sturm der Liebe“, um 15.10 Uhr in der ARD.