• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: Bleibt „Michelle“ doch in „Bichlheim“?

„Sturm der Liebe“: Bleibt „Michelle“ doch in „Bichlheim“?

30. September 2020 - 12:00 Uhr / Nadine Miller

Bei „Sturm der Liebe“ geht es turbulent zu: „Michelle“ erfährt etwas, das ihre ganze Zukunftsplanung mit „Paul“ auf den Kopf stellt. Wie sie sich wohl entscheiden wird?

„Michelle“ (Barbro Viefhaus) wollte bei „Sturm der Liebe“ eigentlich zu ihrer Weltreise aufbrechen, doch ohne „Paul“ (Sandro Kirtzel) möchte sie nicht los. Der Sportler muss in den nächsten Wochen noch auf seine Tochter „Luna“ aufpassen.

Deshalb entscheidet sich die Blondine, den ersten Teil ihrer Reise nicht anzutreten, sondern erst später mit „Paul“ gemeinsam zu gehen. Kurz darauf trifft „Michelle“ auf „Michael“ (Erich Altenkopf), der mit ihr über „Pauls“ neue Jobgelegenheit spricht.

„Sturm der Liebe“: Bleibt „Michelle“ doch in „Bichlheim“?

Dabei kommt ein Geheimnis heraus, mit dem „Michelle“ bei „Sturm der Liebe“ nur schwer umgehen kann. Wird sie die Weltreise nun vielleicht doch alleine antreten oder bleibt sie in „Bichlheim“? Was das Geheimnis ist und wie es zwischen dem Paar weitergeht, seht ihr im Video.

Währenddessen kann „Rosalie“ (Natalie Alison) ihre Eifersucht nicht mehr zügeln. Sie denkt, dass „Cornelia“ (Deborah Müller) mit „Michael“ flirtet - der Mann, in den sie sich verliebt hat. Um die beiden zu trennen, erzählt sie ihrem Traummann, dass „Cornelia“ auf „Robert“ (Lorenzo Patané) steht.

Von diesem Schachzug ist die Hausdame des Hotels ganz und gar nicht begeistert. Ob zwischen „Cornelia“ und „Rosalie“ jetzt ein Zickenkrieg droht, erfahrt ihr am Donnerstag bei „Sturm der Liebe“ um 15.10 Uhr in der ARD.