• „Bettina“ tischt „André“ bei „Sturm der Liebe“ eine Lüge auf
  • „Yvonne“ beobachtet sie und erkennt die Wahrheit
  • Wird „Bettina“ ihre Lüge aufklären?

Bei „Sturm der Liebe“ möchte „Bettina“ an das Geld kommen, das „André“ (Joachim Lätsch) von einem Fan geerbt hat. Deshalb erzählt sie dem Koch, sie sei mit dem Fahrrad, das er ihr geschenkt hat, an ein Auto gestoßen und müsse für einen hohen Sachschaden aufkommen.

Damit ihr „André“ das auch glaubt, beginnt sie, ihr Fahrrad zu demolieren. Doch dabei wird sie von „Yvonne“ (Tanja Lanäus) beobachtet. Erzählt sie „André“, was sie gesehen hat?

„Sturm der Liebe“: Wird „Constanze“ rechtlich gegen „Anna“ vorgehen?

Währenddessen diskutieren „Constanze“ (Sophia Schiller) und „Henning“ (Matthias Zera) bei „Sturm der Liebe“ darüber, wie sie bei der Anklage von „Anna“ vorgehen sollen. Da „Constanze“ erklärt, dass „Pauls“ (Sandro Kirtzel) Oma nicht ohne größere Beweise verurteilt werden kann, überlegt „Henning“, eine Falschaussage zu nutzen.

Das bekommt „Josie“ (Lena Conzendorf) mit und sucht „Constanze“ auf. Sie stellt „Pauls“ Ex zur Rede und erklärt ihr, dass sie nicht rechtlich gegen „Anna“ vorgehen darf, wenn sie immer noch Gefühle für „Paul“ hat.

Ob die Standpauke wirkt, erfahrt ihr in einer neuen Folge von „Sturm der Liebe“ am Dienstag um 15.10 Uhr in der ARD.

Auch interessant: