„Sturm der Liebe“: Attentat auf Neuzugang

„Cornelius“ wird niedergeschlagen
2. März 2021 - 12:35 Uhr / Lisa Jakobs

Nach einigen Abschieden gibt es bald mal wieder einen Neuzugang bei „Sturm der Liebe“. „Majas“ Vater „Cornelius“ wird Teil des Casts und sorgt am „Fürstenhof“ für ganz schön viel Aufruhr.

Am 3. März stößt „Cornelius“ (Christoph Mory) zum „Sturm der Liebe“-Cast hinzu. Schon bald stellt sich heraus, dass er der Vater von „Maja“ (Christina Arends) ist, der seinen Tod nur vorgetäuscht hat und untergetaucht ist.

Damit es ein Geheimnis bleibt, hat sich „Cornelius“ das Gesicht umoperieren lassen und hofft, so unerkannt zu bleiben.

„Sturm der Liebe“: „Cornelius“ sorgt für Aufruhr

Allerdings dauert es nicht lange, bis „Cornelius“ bei „Sturm der Liebe“ in die Kreuzfäden anderer Charaktere gerät. Das zeigt sich auf Vorschaubildern der ARD. „Cornelius“ möchte am „Fürstenhof“ herausfinden, wer wirklich hinter dem Finanzskandal steckt, für den er vor seinem Verschwinden verantwortlich gemacht wurde.

Dabei gerät auch „Erik“ (Sven Waasner) in sein Visier. Mehr dazu erfahrt ihr im Video. Wie es mit „Cornelius“ und den anderen Figuren weitergeht, seht ihr voraussichtlich ab Mitte April in den neuen „Sturm der Liebe“-Folgen  in der ARD.