Ihr geht es immer schlechter

„Sturm der Liebe“: „Ariane“ beschließt einen krassen Schritt

„Ariane“ hat einen verheißungsvollen Traum

Bei „Sturm der Liebe“ wird es dramatisch: „Ariane“ fasst einen schweren Entschluss und möchte selbst entscheiden, wann ihr Leben zu Ende geht. Doch wie wird „Erik“ wohl darauf reagieren?

„Ariane“ (Viola Wedekind) geht es bei „Sturm der Liebe“ immer schlechter. Sie schafft es nicht einmal, den Sieg über „Cornelius“ (Christoph Mory) zu feiern, bevor sie vor Erschöpfung einschläft. Doch dann hat sie einen verheißungsvollen Traum. Daraufhin kommt sie zu einem Entschluss.

„Sturm der Liebe“: „Ariane“ möchte selbst über ihren Tod entscheiden

„Sturm der Liebe“-„Ariane“ möchte ihr Leben dann beenden, wann sie möchte. Sie will sich nicht von der Krankheit töten lassen. Deshalb benötigt sie die Hilfe von „Erik“ (Sven Waasner). Wie er wohl darauf reagiert?

Währenddessen trauert „Cornelius“ seiner Chance auf Freiheit hinterher. Jetzt, da das Geständnis von „Erik“ weg ist, hat er keine Beweise mehr in der Hand und seine einzige Hoffnung wurde zerstört. Da kommt ausgerechnet „Christoph“ (Dieter Bach) auf ihn zu und macht ihm ein verlockendes Angebot.

Worum es genau geht, erfahrt ihr in einer neuen Folge von „Sturm der Liebe“ am Dienstag um 15.10 Uhr in der ARD.