„Sturm der Liebe“: Anschlag auf „Tim“

29. Juli 2020 - 12:29 Uhr / Andreas Biller

„Sturm der Liebe“-„Tim“ hat sich bereits einige Feinde in der Serie gemacht. Einer davon geht jetzt weit, um den „Saalfeld“-Sohn kampfunfähig zu machen.

„Tim“ (Florian Frowein) gerät bei „Sturm der Liebe“ zwischen die Fronten von „Ariane“ (Viola Wedekind) und „Christoph“ (Dieter Bach) - mit bösen Folgen.

„Sturm der Liebe“: „Tim“ wird verletzt

Wie man bereits auf Vorschaubildern der ARD sehen kann, verletzt „Ariane“ den „Saalfeld“-Sohn schwer. Der Grund: „Christoph“ ist es gelungen, „Karl“ (Stephan Käfer) gegen seine Ex-Frau auszuspielen.

Das passt der Unternehmerin gar nicht und sie stellt ihm und seinem Sohn eine Falle. Sie schlägt „Tim“ am See nieder. Er kann der Situation zwar entkommen, aber die Verletzungen sind schwerwiegender als gedacht.

Als der Pferdenarr sich von „Michael“ (Erich Altenkopf) untersuchen lässt, muss der Arzt eine schlimme Diagnose überbringen: Wie diese lautet und wann die Folgen zu sehen sein werden, verraten wir euch im Video.