• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: „Annabelle“ setzt „Paul“ unter Drogen

„Sturm der Liebe“: „Annabelle“ setzt „Paul“ unter Drogen

7. Februar 2020 - 12:09 Uhr / Andreas Biller

„Sturm der Liebe“-„Annabelle“ schreckt offenbar vor nichts zurück. Um nicht für den Mord an seiner Frau verantwortlich gemacht zu werden, setzt sie jetzt „Paul“ unter Drogen.

„Sturm der Liebe“-„Annabelle“ (Jenny Löffler, 30) muss sich etwas einfallen lassen, um nicht für den Mord an „Romy“ (Désirée von Delft, 35) ins Gefängnis zu kommen. Zwar gibt es keine Beweise, doch „Christoph“ (Dieter Bach, 55) kann sich plötzlich wieder an das Geständnis erinnern, das sie ihm gemacht hat, als er im Koma lag.

Er konfrontiert „Annabelle“ mit seinem Wissen. Als sie später ein Telefonat von „Paul“ (Sandro Kirtzel, 29) mit „Christoph“ mitbekommt, wird ihr klar, dass der Hotelier „Paul“ alles erzählen möchte.

„Sturm der Liebe“: Wie weit wird „Annabelle“ noch gehen?

Die Blondine schmiedet einen Plan. Sie muss den Sportler auf ihre Seite bekommen und lädt ihn deshalb zum Essen ein, wo sie ihre Reize spielen lässt. Um ihrem Glück auf die Sprünge zu helfen, schüttet sie kurzerhand ein weißes Pulver in seinen Drink. Damit möchte ihn „Annabelle“ gefügig machen. Wird das funktionieren?

Währenddessen hat „Dirk“ (Markus Pfeiffer, 53) „Nadja“ (Anna Lena Class, 39) klargemacht, dass er von ihrer Schwangerschaftslüge weiß. Er glaubt, die Brünette in der Hand zu haben. Diese fängt daraufhin an, den Noch-Ehemann von „Linda“ (Julia Grimpe, 50) zu verführen. Schließlich landen die beiden im Bett.

Ob „Dirk“, der vor Kurzem auch vergiftet wurde, sich deshalb auf die Seite der Brünette schlägt, erfahrt ihr in einer neuen Folge von „Sturm der Liebe“ am Montag um 15.10 Uhr in der ARD.