• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: „Annabelle“ erpresst „Henry“

„Sturm der Liebe“: „Annabelle“ erpresst „Henry“

22. Juli 2019 - 12:05 Uhr / Tina Männling

Bei „Sturm der Liebe“ ist „Annabelle“ aufgeflogen. Nun muss sie sich einen Plan B überlegen und erpresst „Henry“. Er soll mit „Denise“ wegziehen, sonst erfährt sie, dass ihr Freund über „Annabelles“ Auge Bescheid wusste.

„Annabelle“ (Jenny Löffler, 29) hatte allen bei „Sturm der Liebe“ vorgespielt, ihr Auge sei verletzt. Als „Joshua“ (Julian Schneider, 29) ihr jedoch vor „Christoph“ (Dieter Bach, 55) die Augenklappe herunterreißt, erfahren alle, dass die Verletzung nur vorgetäuscht war. „Christoph“ und „Joshua“ sind schwer enttäuscht. Und auch „Denise“ (Helen Barke, 24) muss nun keine Schuldgefühle mehr haben.  

„Sturm der Liebe“: „Annabelle“ verfolgt einen neuen Plan

Um ihre „Sturm der Liebe“-Schwester doch noch aus dem Weg zu bekommen, erpresst „Annabelle“ deren Freund „Henry“ (Patrick Dollmann, 36). Er soll mit „Denise“ wegziehen, sonst will die Blondine verraten, dass der Tierarzt von ihrem gesunden Auge wusste. Wird „Henry“ klein beigeben? Oder wird er „Denise“ seinen Fehler beichten?  

„Henry“ wird nicht mehr lange in der Telenovela zu sehen sein. Der „Sturm der Liebe“-Liebling verlässt die Serie. Was genau mit „Henry“ passieren wird, ist noch nicht bekannt. Allerdings könnte er bei einem Mordanschlag von „Annabelle“ sein Leben lassen. 

Auf dem Dorffest bei „Sturm der Liebe“ ergreift „Annabelle“ ihre Chance und mischt Gift in „Denise’“ Getränk. Doch dann der Schock: Die Gläser werden vertauscht und plötzlich sind alle in Gefahr.

Wie es bei „Sturm der Liebe“ weitergeht, erfahrt ihr um 15.10 Uhr in der ARD.