• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: „Annabelle“ bekommt eine schlimme Diagnose

„Sturm der Liebe“: „Annabelle“ bekommt eine schlimme Diagnose

Schock-Diagnose bei „Sturm der Liebe“: „Annabelles“ Auge macht ihr weiterhin Sorgen. Warum sie dann plötzlich zum Arzt muss und welche Sorgen sie außerdem hat, erfahrt ihr im Video.

Vor wenigen Tagen wurde „Annabelle“ (Jenny Löffler, 29) bei „Sturm der Liebe“ während des Versuchs verletzt, ihre Schwester „Denise“ (Helen Barke, 24) von „Joshua“ (Julian Schneider, 28) fernzuhalten. Nun scheint die Verletzung schlimmer zu sein, als sie erst angenommen hat.

„Sturm der Liebe“: Was ist mit „Annabelles“ Auge?

Bei „Sturm der Liebe“ entwickelt sich „Annabelles“ Auge immer mehr zu einem ernsten Problem. Außerdem spitzt sich die Situation um „Christoph“ (Dieter Bach, 55), „Eva“ (Uta Kargel, 38) und „Robert“ (Lorenzo Patané, 42) in der neuen Folge immer weiter zu.

Welche schlimme Diagnose „Annabelle“ in „Sturm der Liebe“ für ihr Auge bekommt und was „Valentina“ (Paulina Hobratschk, 20) nun von ihrer Mutter erwartet, nachdem sie „Christoph“ und „Eva“ zusammen im Schlafzimmer erwischt hat, seht ihr um 15.10 Uhr in der ARD.