So war das „ZDF Fernsehgarten“ Jahr 2019

Andrea Kiewel begrüßte beim „ZDF Fernsehgarten“ drei Rocker im Publikum
6. Oktober 2019 - 11:59 Uhr / Katja Papelitzky

Eine weitere Saison des ZDF-„Fernsehgartens“ ist zu Ende gegangen. Auch dieses Jahr war wieder einiges geboten und Andrea Kiewel hatte mit einigen Strapazen zu kämpfen. Wir stellen euch die Highlights und Aufreger der vergangenen „Fernsehgarten“-Saison vor.

Eine „Fernsehgarten“-Saison ist mit ihren Höhen und Tiefen zu Ende gegangen - jetzt gibt es nur noch einige Ausgaben des „Fernsehgartens on Tour“. Eins ist sicher: Langweilig wurde es dieses Jahr nicht. Wir werfen ein Blick zurück auf die Highlights und Aufreger der ZDF-Show mit Andrea Kiewel.

Zum ersten Mal in der „Fernsehgarten“-Geschichte wurde dieses Jahr eine Liveübertragung abgebrochen. Ende Juli mussten Publikum, Gäste und Moderatorin wegen eines heftigen Unwetters evakuiert werden. Die Show wurde kurz darauf in einem kleinen Studio ohne Publikum fortgesetzt.

Im Juni behauptete Sängerin Géraldine Olivier (52), wegen ihrer neuen Kurzhaarfrisur von der Sendung ausgeladen worden zu sein und sorgte damit für Schlagzeilen:

„Eine Musikredakteurin sagte ihm [dem Manager von Géraldine Olivier] dann ab, mit der Begründung: ‚Ihre Frau hat mir mit längeren Haaren besser gefallen, die Kurzhaarfrisur mag ich nicht so.‘ Nebenbei erwähnte sie dann noch, dass kein Lied auf meiner CD ihre Aufmerksamkeit erregt hätte“, schrieb die Sängerin in einem offenen Brief ans ZDF auf Facebook. Der Sender wies die Behauptungen allerdings zurück. 

Pietro Lombardi durfte nicht mit Camp im ZDF-„Fernsehgarten“ auftreten

Auch Pietro Lombardi (27) hatte Ärger mit dem „Fernsehgarten“ wegen seiner Haare – oder besser gesagt: wegen seiner Cappy. „Leute, kleine Komplikation, ich trete doch nicht beim ‚Fernsehgarten‘ auf, weil die Dame meinte, dass ich meine Mütze nicht tragen darf. Ich fahre jetzt wieder nach Hause. Meine Musik läuft – Gott sei Dank – auch ohne den ‚Fernsehgarten‘ ganz gut. Was für eine Unverschämtheit“, sagte der 27-Jährige in einer Instagram-Story. 

Das ZDF begründete seine Entscheidung damit, dass das Markenlogo auf der Cappy des Sängers zu auffällig war.

Pietro Lombardi

Für den größten Aufreger des Jahres sorgte allerdings Luke Mockridge (30) mit seinem Auftritt. Wegen fragwürdiger und kruder Witze wurde Luke von Moderatorin Andrea Kiewel vor laufender Kamera kritisiert und sein Auftritt sogar abgebrochen. Er geht mit dieser Nummer in die größten Skandale beim ZDF-„Fernsehgarten“ ein. 

Wochenlang wurde in den Medien darüber berichtet. Einen Monat später erklärte Luke Mockridge in seiner Show „Luke! Die Greatnightshow“, dass die Witze beim „Fernsehgarten“ von Kindern geschrieben worden waren.