So sind bisher die Quoten des Dschungelcamps

Gisele Oppermann und Chris Töpperwien lästern über Bastian Yotta

Am Freitag zogen die diesjährigen Kandidaten des Dschungelcamps in den australischen Busch. Seither zeigt RTL das Dschungelcamp jeden Abend. Die Quoten der Sendung sind auf gutem Niveau, allerdings niedriger als im Vorjahr.  

Seit Freitag läuft das Dschungelcamp 2019 bei RTL und wie gewohnt passiert in den ersten drei Tagen so einiges. An Tag 2 drohte die erste Kandidatin mit dem Ausstieg, am dritten Tag trat Gisele Oppermann ihre Prüfung nicht an. Wie jedes Jahr fährt RTL mit „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ traumhafte Quoten ein.

Im Camp kommt es zum ersten Streit

Die ersten drei Dschungelcamp-Folgen liefen gut 

Die Auftaktfolge des Dschungelcamps am Freitag wurde laut „Quotenmeter“ von 5,95 Millionen Zuschauern verfolgt, das entspricht einen Marktanteil von 23,1 Prozent. Am zweiten Tag schalteten stolze 5,17 Millionen Zuschauer ein, das sind 21,2 Prozent der gesamten Fernsehzuschauer. Auch am dritten Tag lief das Dschungelcamp mit 4,43 Millionen Menschen und 19,1 Prozent Marktanteil gut.  

Mit diesen Werten lag RTL vor den anderen Sendungen zu dieser Sendezeit. Zwar sind die Quoten für eine Spätabendsendung richtig gut, allerdings sahen sich in den letzten Jahren noch deutlich mehr Zuschauer das Dschungelspektakel an. Es bleibt abzuwarten, ob das Dschungelcamp seine Quoten halten oder sogar verbessern kann.