• Home
  • TV & Film
  • So kam „Schlager sucht Liebe“ mit Beatrice Egli bei den Zuschauern an

So kam „Schlager sucht Liebe“ mit Beatrice Egli bei den Zuschauern an

Beatrice Egli hat ein neues Album herausgebracht
17. Juni 2019 - 11:15 Uhr / Tina Männling

Am Sonntag feierte die Datingshow „Schlager sucht Liebe“ bei RTL Premiere. In dieser sind deutsche Schlagerstars auf der Suche nach der großen Liebe. Bei den Zuschauern kam das Format nicht besonders gut an. 

Nach „Bauer sucht Frau“ und „Schwiegertochter gesucht“ bringt RTL ein neues Datingformat ins Fernsehen. Am Sonntagabend lief die erste Folge von „Schlager sucht Liebe“. In dieser Sendung suchen Schlagersänger nach den passenden Partnern. Dabei dürfen die Sänger immer zwei potentielle Kandidaten kennenlernen.  

Moderiert wird die Sendung von Beatrice Egli, die selbst ein gefeierter Schlagerstar ist. Gegenüber „Promipool“ verriet sie über „Schlager sucht Liebe“ schon: „Es kann alles passieren“.  

Beatrice Egli gehört zu den erfolgreichsten Schlagersängerinnen Deutschlands

„Schlager sucht Liebe“ wird von Zuschauern kritisiert

Obwohl das Format „Schlager sucht Liebe“ sich vieler Merkmale anderer Datingshows bediente, kam die erste Folge bei den Zuschauern nicht gut an. Kritisiert wurde vor allem, dass einige Kandidatinnen eher an einer Fernsehkarriere als an einem Date interessiert seien.  

Die Kritik der Zuschauer spiegelte sich auch in den Quoten wider. So konnte sich „Schlager sucht Liebe“ laut „Quotenmeter“ nur 1,55 Millionen Zuschauer sichern. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen sahen sich nur 8,9 Prozent der Fernsehzuschauer die Sendung an.

Ob die Sendung die Zuschauer doch noch für sich begeistern kann, bleibt abzuwarten. In den nächsten Wochen werden noch fünf Folgen von „Schlager sucht Liebe“ jeweils sonntags um 19.05 Uhr ausgestrahlt.