Die beliebte Tierserie

„Skippy, das Buschkänguruh“: Das machen die Stars heute – Teil 2

Cast von „Skippy, das Buschkänguruh“

Die erfolgreiche Tierserie „Skippy, das Buschkänguruh“ war für die überwiegend australischen Hauptdarsteller der Höhepunkt ihrer Schauspielkarrieren. Wir werfen einen Blick darauf, was aus ihnen nach dem Ende der Serie geworden ist.

Eine tragende Rolle vor und hinter den Kulissen von „Skippy“ spielte Ed Devereaux. Er war nicht nur als Regisseur und Drehbuchautor in der beliebten Sechziger-Jahre-Serie tätig, sondern übernahm auch die Rolle des Wildhüters und Vaters von „Mark“ und „Sonny“. Was aus den beiden Söhnen geworden ist, haben wir euch im ersten Teil gezeigt.

„Skippy, das Buschkänguruh“: Das wurde aus den Darstellern

Devereaux alias „Matt Hammond“ verfolgte nach dem Ende von „Skippy“ bis zum Ende der Neunziger eine erfolgreiche Filmkarriere in Australien sowie Großbritannien, war unter anderem in der „Ist ja irre“-Reihe oder der Serie „Die Onedin-Linie“ zu sehen. 2003 verstarb er wenige Monate nach der Diagnose Speiseröhrenkrebs im Alter von 78 Jahren.

Pinterest
Cast von „Skippy, das Buschkänguruh“

Bei seiner Arbeit im Nationalpark kann „Matt“ stets auf die Unterstützung von Hubschrauberpilot „Jerry King“ zählen. „Jerry“ wurde von Tony Bonner gespielt, der bis heute als Schauspieler arbeitet.

Während man ihn in Australien hauptsächlich auch von seinen Hauptrollen in den Serien „Cop Shop“ und „Pacific International Airport“ kennt, wirkte er auch in den unterschiedlichsten Filmen wie dem Kriegsfilm „The Lighthorsemen“ oder dem Kassenerfolg „Sex vor sechs Millionen Jahren“ mit. Aktuelle Produktionen mit dem „Skippy“-Star sind die Thriller „Him“ und „The Last Spark“. 

Wie der Schauspieler heute aussieht, und welche Dame aus dem Cast nicht fehlen darf, seht ihr im Video.