• Home
  • TV & Film
  • „Skippy, das Buschkänguruh“: Das machen die Stars heute – Teil 1

„Skippy, das Buschkänguruh“: Das machen die Stars heute – Teil 1

Garry Pankhurst in „Skippy, das Buschkänguruh“
30. Januar 2021 - 19:00 Uhr / Nadine Miller

Vor mehr als 50 Jahren wurde „Skippy, das Buschkänguruh“ als australische Antwort auf „Lassie“ gedreht. Später diente die Serie als Grundlage für die Zeichentrickserie „Skippy, der Buschpilot“. Wir verraten euch, was aus den Darstellern der Originalserie geworden ist.

Der beste Freund des pfiffigen Buschkängurus „Skippy“ war „Sonny“. Dargestellt wurde der Junge von Garry Pankhurst. Nach dem großen Erfolg der Tierfilmserie kehrte Pankhurst der Schauspielerei den Rücken zu.

Seine berufliche Laufbahn führte ihn laut „IMDb“ stattdessen ins Restaurant- und Hotelmanagement. Heute gehört er wohl zu den Kinderstars, die wir (fast) vergessen haben.

„Ich habe immer versucht, dem ,Skippy‘-Thema auszuweichen, während ich versucht habe, ein normales Leben zu leben“, erklärte der Australier 2009 in der Doku „Skippy: Australia's First Superstar“.

Garry Pankhurst in „Skippy, das Buschkänguruh“

„Skippy, das Buschkänguruh“: Das wurde aus den Stars

Für den „Skippy“-Kinderstar war sein damaliger Ruhm schlichtweg überwältigend. Er habe 35 Jahre gebraucht, damit klarzukommen, was die Serie bedeutete und was sein Part dort war.

„Sonny“ lebt in dem Tierserien-Klassiker gemeinsam mit seinem Bruder „Mark“ und seinem Vater „Matt Hammond“ im Waratah National Park, wo sie die Abenteuer mit dem Känguru erleben.

Im Gegensatz zu Pankhurst spielte der „Mark“-Darsteller Ken James insbesondere in den Siebzigern und Achtzigern in weiteren australischen Serien wie „Barrier Reef“ mit. Was der Schauspieler heute macht und wie er und „Sonny“-Darsteller Garry Pankhurst heute aussehen, erfahrt ihr im Video.