„Sissi“ bekommt eine Netflix-Serie

„Franz Josef“ und „Sissi“
20. April 2020 - 18:01 Uhr / Andreas Biller

Wenn ein royales Leben dramatisch genug für eine aufwendige Serie ist, dann das der österreichischen Kaiserin „Sissi“. Wie Netflix jetzt bestätigte, wird eine Serie über die Kult-Kaiserin gedreht.

Die Geschichten um „Sissi“, also Kaiserin Elisabeth, werden wohl nie alt. Die Biografie der Österreicherin gibt viel her, was auch heute noch für spannendes Film- und Serienmaterial sorgt.

Das hat nun offensichtlich auch Netflix verstanden. Wie das Medienmagazin „DWDL“ berichtet, plane der Streaming-Dienst derzeit eine Serie über die berühmte Kaiserin. Netflix hat dies bereits bestätigt.

„Sissi“ mal anders

Das Ganze soll sich allerdings bislang nicht um das gesamte Leben von „Sissi“ drehen. Serienmacherin Katharina Eyssen erklärte dem Magazin, dass sich die ersten Folgen nur um die ersten Monate drehen sollen, in denen sie an den Wiener Hof kam.

Die bisherigen Verfilmungen ihres Lebens hätten immer „das ganze schicksalhafte Leben abgebildet“, so die Autorin weiter. Dadurch, dass man sich zunächst auf die Anfangszeit konzentriere, bleibt auch genug Stoff für Fortsetzungen.

Die neue Netflix-Serie werde außerdem Figuren und Konstellationen ausloten, die bislang nicht wirklich beachtet wurden. Dabei sollen die Macher sich nicht bei allen Erzählungen an enge Vorgaben halten, an anderer Seite allerdings schon: „Wir fühlen uns dem historischen Hintergrund, sei es die Krimkrise, die Besetzung Norditaliens durch Österreich oder die Kriege mit Preußen, sehr verpflichtet.“

Ob es schon etwas zur Besetzung gibt und wie viele Folgen die „Sissi“-Serie haben soll, verraten wir euch im Video.