Ihr ging es nicht gut

„Sing meinen Song“: Nura muss Abend vorzeitig abbrechen

„Sing meinen Song“: Rapperin Nura musste die Show abbrechen

Am Dienstagabend sorgte Sängerin Nura bei „Sing meinen Song“ für einen kurzen Schockmoment – sie musste die Show abbrechen. Doch was war passiert?

Bei „Sing meinen Song“ versuchten sich die Teilnehmer in Folge sieben an den Liedern von Gastgeber Johannes Oerding (39). Noch bevor die Sendung zu Ende war, musste Nura (32) allerdings den Abend vorzeitig abbrechen. Der Rapperin ging es plötzlich nicht gut. 

Update: Mittlerweile hat sich Nura zum SmS-Abbruch gemeldet.

„Sing meinen Song“: Nura ging es nicht gut

Als Nura bei „Sing meinen Song“ den Song „Zieh Dich Aus“ von Johannes Oerding coverte, war noch alles in Ordnung. Für den Auftritt hatte sie sich etwas ganz Besonderes vorgenommen: Sie strippte.

Ihren Mantel ließ sie dabei ganz lasziv zu Boden fallen und entblößte ein tolles Abendkleid. Doch nach ihrem Auftritt fühlte sich Nura plötzlich schlechter und die Rapperin kam an ihre Grenzen.

Das fiel auch Stefanie Heinzmann (32) auf, die den Moderatorenjob von Johannes Oerding übernahm und den Ablauf der Show unterbrach. „Dir geht’s nicht gut. Und das finde ich irgendwie nicht cool. […] Ich würde es besser finden, wenn du jetzt ins Bett gehst und dir ein bisschen Ruhe gönnst, sagte Stefanie.

Daraufhin verabschiedete sich Nura von ihren Kollegen und brach „Sing meinen Song“ vorzeitig ab. Stefanie Heinzmann: „Es ist TV – man will dabei sein und nichts verpassen. Aber wenn der Körper sagt, er schafft es nicht, dann ist das so.“