• Home
  • TV & Film
  • Shannen Doherty: So geht es ihr nach der überstandenen Chemotherapie
14. Februar 2017 - 10:16 Uhr / Sofia Schulz
Eine starke Frau

Shannen Doherty: So geht es ihr nach der überstandenen Chemotherapie

Shannen Doherty hat die Chemotherapie überstanden Beverly Hills 90210 Schauspielerin Krebs Brustkrebs Behandlung Urlaub mit Ehemann Arzt

Shannen Doherty hat die Chemotherapie überstanden

Nach zwei Jahren harten Kampfes gegen den Krebs hat Schauspielerin Shannen Doherty die Chemotherapie endlich hinter sich. Die „Beverly Hills, 90210“-Darstellerin hat sich auf direktem Wege in den wohlverdienten Urlaub mit ihrem Ehemann aufgemacht.

Sie hat es endlich geschafft: Shannen Doherty (45) hat die letzte Runde der Chemotherapie hinter sich gebracht. Im Februar 2015 wurde Brustkrebs bei der „Beverly Hills, 90210“-Schauspielerin diagnostiziert. Seitdem ging sie sehr offen und positiv mit ihrer Krankheit um und wurde im November vergangenen Jahres sogar mit dem Courage Award für ihren Mut geehrt.

Shannen Doherty: Ihr Arzt bringt sie zum Lachen

Nicht nur ihr Ehemann und der Rest ihrer Familie, sondern vor allem ihr Arzt Dr. Leslie Botnick hat einen großen Teil dazu beigetragen, dass es Shannen heute besser geht. Er hat mir geholfen. In einem Land, in dem mehr und mehr Ärzte keine Versicherung mehr übernehmen, ist er eine Seltenheit. Und er bringt mich zum Lachen!“, schrieb Shannen unter ein Bild von ihr mit ihrem Arzt.

Sie kann keine Kinder mehr bekommen

Trotz aller Freude über den positiven Verlauf ihres jahrelangen Kampfes gegen den Krebs bleibt eine Schattenseite zurück: Die vielen Medikamente veränderten Shannens Hormonhaushalt so stark, dass sie nun keine Kinder mehr bekommen kann. Vor genau einem Jahr erzählte sie in der US-Talkshow „Dr. OZ“, dass sie und ihr Mann sich Kinder gewünscht hatten. „Ich bin erst 44 Jahre alt und mein Mann und ich wollten unbedingt Kinder haben, so die Schauspielerin damals. Das Paar sei aber offen für eine Adoption und würde sich den Kinderwunsch vielleicht auf diesem Wege erfüllen. „Vielleicht ist das unsere Bestimmung“, erklärte sie im Interview.

Shannen Doherty: Vom Krankenzimmer in die weite Welt

Wie „Inquisitr“ berichtet, verabschiedeten sich Shannen und ihr Ehemann Kurt Iswarienko gleich nach der letzten Krebsbehandlung in den Urlaub. Er war die ganze Zeit an ihrer Seite und unterstützt sie, wo er nur kann. Wohin die Reise ging, wollte das Paar allerdings nicht verraten. In einem Instagram-Post erklärte Shannen: „Nachdem ich erst im April erfahren werde, ob ich den Krebs los bin, kann ich in der Zeit auch reisen, arbeiten, lieben und mich dafür einsetzen, was mich bewegt.“

Eins ist sicher: Sie haben sich diesen gemeinsamen Urlaub mehr als verdient.