• Home
  • TV & Film
  • Senna, Bahar und Grace: Das machen die Monrose-Mädels heute
8. März 2017 - 16:31 Uhr / Saskia Theiler
Was ist aus den „Popstars“-Gewinnerinnen geworden?

Senna, Bahar und Grace: Das machen die Monrose-Mädels heute

Mandy, Senna und Bahar Monrose

Als Pop-Trio Monrose begeisterten Mandy Capristo, Senna Guemmour und Bahar Kizil ihre Fans

Durch die Castingshow „Popstars“ wurden Mandy Capristo, Bahar Kizil und Senna Gammour bekannt. Als Band Monrose sangen sie sich mit gefühlvollen Popsongs in die Herzen ihrer Fans. Aber was ist eigentlich aus dem erfolgreichen Trio geworden?

Neben „Deutschland sucht den Superstar“ war „Popstars“ DIE Castingshow Anfang der Zweitausender. Jurymitglieder wie Tanz-Coach Detelf D! Soost (46), Nina Hagen (61), Sido (36) und Loona (42) haben in der Show das Gesangstalent der Kandidaten beurteilt und haben ihnen nicht selten ihr Äußerstes abverlangt. Am Ende der Staffel ging stets eine Band aus der Show hervor.

Monrose: Durch „Popstars“ in die Charts

2006 waren Mandy Capristo (26), Bahar Kizil (28) und Senna Guemmour (37) die glücklichen Gewinnerinnen der fünften Staffel und gründeten die Band Monrose. Nach den No Angels waren die drei Mädels die erfolgreichste „Popstars“-Band. Sie schafften es, alle vier Studioalben in die Top 10 zu katapultieren. Ihr Erfolg wurde von zahlreichen Awards gekrönt: Allein den Bravo-Otto gewannen sie dreimal.

Mandy Capristo - Sie wurde zur DSDS-Jurorin

Im November 2010 dann der Schock für alle Fans: Die Band entschied sich dafür, getrennte Wege zu gehen. (Mandy) Grace Capristo startete dann erst richtig durch. Sie begann eine Solokarriere als Sängerin und steuerte beispielsweise Soundtracks zu „Türkisch für Anfänger“ bei. Außerdem war sie als Moderatorin bei „The Dome“ zu sehen, synchronisierte eine Fee im Kinofilm „Das Geheimnis der Feenflügel“ und war Teil der DSDS-Jury rund um Dieter Bohlen (63). Bei „Let's Dance“ schwang die 26-Jährige außerdem das Tanzbein und belegte den siebten Platz. 2016 änderte sie ihren Namen von Mandy zu Grace Capristo und veröffentlichte unter diesem Namen eine neue Single. 

Senna ist als Moderatorin und YouTuberin erfolgreich

Ihre Ex-Bandkollegin Senna Gammour versuchte ebenfalls an die musikalischen Erfolge der Band anzuknüpfen, fand ihr Talent aber eher im TV. Sie moderierte die Quiz-Show „Iss oder quizz“, war in der Jury von „Popstars“ zu sehen, nahm an einer Folge von VOXs „Promi Shopping Queen“ teil und tanzte bei „Yes We Can Dance“. Außerdem hat sie einen eigenen YouTube Channel namens „Justsayin TV“. Zuletzt machte sie durch ihr eigenes Comedy-Live-Programm „Liebeskummer ist ein Arschloch“ und durch ihr mit Bonnie Strange (30) gegründetes Magazin „Shitpaper“ auf sich aufmerksam.

Bahar übte sich im Theater

Die dritte Sängerin im Bunde, Bahar Kizil, feilte ebenfalls an ihrer Karriere als Solosängerin, war mit ihren zum Teil türkischen Songs in Deutschland aber nur mäßig erfolgreich. 2013 stellte sie ihr modisches Gespür bei der Show „Promi Shopping Queen“ unter Beweis. Ein Jahr später nahm sie am „Perfekten Promi-Dinner“ teil und war in der Rolle einer Sängerin im Theaterstück „Der Skarabäus und das Ross des Pharao“ zu sehen.

So beschäftigt wie die Ex-Monrose-Sängerinnen sind, sieht das aktuell nicht nach Reunion aus.