• Joko und Klaas konnten wieder Sendezeit gewinnen
  • Am Dienstagabend entschieden sie „Joko & Klaas gegen ProSieben“ für sich
  • Daraufhin zogen sie beim Sender den Stecker

ProSieben musste wieder einmal bangen, nachdem Joko Winterscheidt (43) und Klaas Heufer-Umlauf (39) die Show „Joko & Klaas gegen ProSieben“ gewonnen haben. Am Mittwochabend lösten sie ihre 15 Minuten gewonnene Sendezeit ein.

Joko und Klaas stoppten ProSieben-Übertragung und ließen Notfallband spielen

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf gingen Mittwochabend live auf Sendung, um ProSieben eins auszuwischen. Senderchef Daniel Rosemann ahnte schon nichts Gutes, als die beiden Entertainer ihn zuvor anriefen, um nach dem sogenannten Notfallband zu fragen.

Dieses setzt automatisch ein, wenn es bei Sendungen zu Störungen kommt, um schwarze Fernsehbildschirme zu verhindern. Joko und Klaas erinnerten sich, dass sie in der Vergangenheit angeblich dazu aufgefordert wurden, Material für so einen Fall zu erstellen. Das wollten sich die beiden Show-Männer nun mal ansehen.

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf, die zuletzt mit ihrer Sendezeit den Frauen im Iran eine Stimme verliehen, begaben sich live in die Sendezentrale von ProSieben. Dort überredeten sie die Verantwortlichen, ihnen zu zeigen, wo man bei ProSieben die Übertragung unterbrechen kann.

„Alles, was wir wollen, ist, dass das Notfallband läuft. Was müssen wir dafür machen?“, fragte Joko den Bildingenieur im Herzstück der Sendezentrale, wo alle nötigen Geräte für die Live-Übertragung sicher verwahrt werden.

„Dann nehmt ihr jetzt diese drei Sachen [Kabel] und zieht die gleichzeitig“, erklärte der angespannte Bildingenieur. Das ließen sich Joko und Klaas nicht zweimal sagen, schickten ihren Helfer weg und machten sich an die Kabel. „We Love to Entertain You“, sprach Joko Winterscheidt zuvor noch schelmisch in die Kamera, bevor die Bildschirme schwarz wurden.

Auch interessant:

Das läuft auf dem Notfallband von ProSieben

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf haben es in ihren 15 Minuten gewonnene Sendezeit bei ProSieben tatsächlich geschafft, die Live-Übertragung abzuschalten. So bekamen sie und alle TV-Zuschauer das sogenannte Notfallband von ProSieben zu sehen.

Auf dem berüchtigten Band, das automatisch nach Störungen im Notfall einsetzt, sind Joko und Klaas selbst zu sehen. Gemeinsam mit Sabine performen sie den Song „Jožin z bažin“ – eine alte Parodie aus „Circus HalliGalli“.