• Home
  • TV & Film
  • Sean Murray: So hat sich NCIS seit Pauley Perrettes Ausstieg verändert

Sean Murray: So hat sich NCIS seit Pauley Perrettes Ausstieg verändert

„McGee“ und „Abby“ in der 14. Staffel von „Navy CIS“
6. März 2019 - 11:01 Uhr / Nadine Miller

Die Serie NCIS erfreut sich schon seit Jahren an großer Beliebtheit. Da war es für viele Fans ein Schock, als Schauspielerin Pauley Perrette, die die „Abby Sciuto“ gespielt hat, Ende der 15. Staffel die Serie verließ. Wie es ist, ohne die Schauspielerin zu arbeiten, verriet ihr NCIS-Kollege Sean Murray.

„Abby Sciuto“ war von Anfang an ein Teil von NCIS – und verließ Ende der 15. Staffel die Serie. Ihr Ausstieg beeinflusste danach nicht nur die Zuschauer, sondern auch diejenigen, die täglich mit Pauley Perrette (49) zusammengearbeitet haben.

Schauspielkollege Sean Murray (41), der in der Serie „Timothy McGee“ spielt, sprach in einem Interview mit der Nachrichtenseite „Cinemablend“ darüber, wie es ist, ohne Schauspielerin Pauley Perrette zu drehen.

Sean Murray verrät, wie sich NCIS seit Pauley Perrettes Aus verändert hat

Er sagte: „Diona Reasonover ist als neue Forensikerin gekommen. Sie ist großartig und macht ihr eigenes Ding. Es ist überhaupt nicht das, was Pauley getan hätte. Was Pauley tat, war unglaublich und wunderbar. (...) Wir haben immer versucht, Änderungen in der Serie als Chance für Neues zu nutzen. Die Serie hat sich seit einiger Zeit immer weiterentwickelt – es ist nicht mehr wie in der ersten Staffel. Es ist ganz anders.“

Nach NCIS: So geht es Pauley Perrette heute

Weiter fügte Sean Murray hinzu, dass er Pauley weiter liebe, aber auch ihre Entscheidung für den Ausstieg respektiere. Dennoch sei es für ihn schwer, nicht mehr mit seiner Schauspielkollegin Pauley Perette zu arbeiten.

Die Freundschaft zu der 49-Jährigen halte er dennoch – auch wenn sie nicht mehr in NCIS an seiner Seite stehe, sagt der 41-jährige Sean Murray.