• Home
  • TV & Film
  • „Schwiegertochter gesucht": Wolfgang-Petry-Double bekommt eine Abfuhr
4. Dezember 2017 - 16:29 Uhr / Sara Omara
Wir können Freunde bleiben...

„Schwiegertochter gesucht": Wolfgang-Petry-Double bekommt eine Abfuhr

Martins Mutter Edeltraud ist keine Schwiegermutter geworden. Bei „Schwiegertochter gesucht“ ging es für das Wolfgang-Petry-Double nicht gut aus. Ingrid, seine letzte Kandidatin, verließ ihn nun. Immerhin war es eine Trennung in Freundschaft.

Martin hat scheinbar kein Glück in der Liebe. Ingrid ließ ihm keine Wahl, als sie mit gepackten Koffern vor ihm stand: „Ich hab's mir überlegt. Ich denke, wir passen nicht so ganz zusammen“, so die 46-Jährige. Dabei hielt sie Martins Hand und bat ihn: „Du bist ein super Typ, wir haben einen ähnlichen Humor. Das ist viel wert, deshalb möchte ich, dass du mir die Chance gibst, dass wir Freunde bleiben“. Schließlich beendete sie das Gespräch mit: „Für ne Beziehung reicht es nicht“. Bevor sich Martin für Ingrid entschieden hatte, bekamen bereits Marina, Petra und Catrin eine Abfuhr von dem Wolfgang-Petry-Double.

Martin nimmt es gelassen

Das Wolgang-Petry-Double war zunächst überrascht, doch er fühlte sich nicht gekränkt. „Dass Ingrid mir einen Korb gegeben hat, dadurch ist mein Ego nicht verletzt“. Er könne schließlich nicht immer der König sein. In einem waren sich beide einig: Sie wollen Freunde bleiben.