Wegen seiner Nase

Schockierendes Geständnis bei „Promi Big Brother“: So sehr leidet Uwe Abel

Uwe Abel wurde früher wegen seiner Nase gehänselt 

Bei „Promi Big Brother“ wurde es am Freitagabend emotional. Bauer Uwe öffnete sein Herz und gab einen tiefen Einblick in sein Gefühlsleben.

„Promi Big Brother“ hatte am Freitagabend mal wieder jede Menge Unterhaltung zu bieten. Neben einer Kahlrasur und einem fiesen Bewohner-Ranking gab es allerdings auch emotionale Momente. Für die sorgte Bauer sucht Frau-Star Uwe Abel (51) mit einem schockierenden Geständnis.

„Promi Big Brother“-Uwe: „Wenn ich mich öffne, bin ich so verletzlich“

Uwe Abel ließ in der Raumstation seinen Tränen freien Lauf. In den vergangenen Tagen wurde ihm immer wieder vorgeworfen, er sei zu still. Daraufhin meldete sich im Netz auch seine Frau Iris (53) zu Wort und sprach ein Machtwort. In der Sendung am Freitagabend verriet er, wieso er nicht aus sich rauskommt: „Ich bin in meiner Kindheit in der Schule sehr oft verletzt worden. Man hat mich wegen meiner Nase gehänselt und verspottet. Wenn ich mich öffne, bin ich so verletzlich.“ Nur seine Frau kriege seine Mauer weg, mit der er früher zwei Jahre lang eine Fernbeziehung führte.

Pinterest
Frau Iris ist für Uwe sein Ein und Alles

Doch das ist nicht das einzige, das Uwe zu Schaffen macht. Auch seine große Nase ist für ihn eine große Belastung. „Ich habe entschieden, dass ich keine Kinder kriege, damit meine Nase nicht vererbt wird“, gestand er. Sein Schicksal traf wohl auch die Zuschauer hart und wählten den Bauern eine Runde weiter.

Das Abenteuer „Promi Big Brother“ ging für zwei andere Kandidaten zu Ende: Nachdem Payton Ramolla (21) zuerst ihre Koffer packen musste, folgte nur wenige Zeit später Gitta Saxx (56).