Archiv-Auftritte statt neue Live-Performances

„Schlagercountdown“-Fans sind traurig: Helene Fischer war nicht da

Florian Silbereisen

Die Vorfreude auf den „Schlagercountdown“ am Samstag, den 5. Juni, war bei den Schlager-Show-Fans groß. Einige hofften auf ein großes Live-Event, bei dem sie die Stars der Branche wiedersehen würden. Was dann jedoch kam, enttäuschte viele Zuschauer.

Unter anderem stand der Name von Helene Fischer (36) auf der Liste der erwarteten Stars beim „Schlagercountdown“ 2021. Im Vorfeld wurde deshalb spekuliert, ob es denn auch zu einem persönlichen Wiedersehen von Florian Silbereisen und der Schlager-Queen kommen könnte.

Mehr Rückblicke als Live-Auftritte beim „Schlagercountdown“

Doch am Ende kam alles ganz anders als es sich viele Fans erhofft hatten und die Enttäuschung war groß. „Schlagercountdown – so wird's bald wieder sein“ war der Titel der Sendung und schnell wurde klar, was das Konzept des Specials war:

Moderator Florian Silbereisen (39) erinnerte im Beisein seiner Gäste an vergangene Shows, in denen es Publikum gab und „noch so richtig gefeiert werden konnte“. Dabei wurden zahlreiche Best-of-Auftritte gezeigt und groß angekündigte Stars wie Helene Fischer waren gar nicht persönlich der Sendung dabei.

„Schlagercountdown“: Neue Musik von Roman Roselly, Andreas Gabalier und Co.

Live auftreten durften lediglich Ramon Roselly, Nik P., Bernhard Brink und Andreas Gabalier, die ihre neuen Songs beim „Schlagercountdown“ präsentierten. Einige TV-Zuschauer waren sehr enttäuscht.

Die Fans machten ihrem Ärger auf Twitter, Facebook und Instagram Luft. So fragt sich auch unter einem Instagram-Post von Florian Silbereisen ein Nutzer: „Warum gaukelt man uns hier vor, dass die auftretenden Stars tatsächlich vor Ort sein würden?“

Alle weiteren Infos erfahrt ihr im Video!