• Home
  • TV & Film
  • Rupert Sanders spricht über die Affäre mit Kristen Stewart - nach fünf Jahren
4. April 2017 - 09:34 Uhr / Saskia Theiler
„Jeder macht Fehler“

Rupert Sanders spricht über die Affäre mit Kristen Stewart - nach fünf Jahren

Kristen Stewart hatte eine Affäre mit Rupert Sanders

Kirsten Stewart und Rupert Sanders

Regisseur Rupert Sanders hat sich offen zu seiner früheren Affäre mit Kristen Stewart geäußert. Bereut der Brite seinen Fehltritt aus dem Jahr 2012?

Vor fünf Jahren drehten Regisseur Rupert Sanders (46) und „Twilight“-Star Kristen Stewart (26) zusammen den Film „Snow White and the Huntsman“. Die gemeinsame Zusammenarbeit soll sich damals aber nicht nur aufs Berufliche beschränkt haben: Im Juli 2012 hat man die 26-Jährige und den Briten zusammen küssend gesehen. Zu dem Zeitpunkt waren allerdings beide noch anderweitig liiert – Kristen Stewart datete Hollywood-Beau Robert Pattinson (30) und Rupert Sanders war mit Liberty Ross (38) verheiratet.

Heute, fünf Jahre nach der pikanten Affäre, wurde der 46-Jährige im Zuge seiner Promotion für seinen neuen Streifen „Ghost in the Shell“ nach einer Stellungnahme zu den damaligen Ereignissen gefragt und antwortete so: Jeder macht Fehler. Ich werde bestimmt noch mehr machen und mein Leben wäre nicht aufregend, wenn alles immer glatt laufen würde“, erklärte der Regisseur. Dass die Affäre negative Folgen für seine Karriere hatte, glaubt Rupert Sanders übrigens nicht: „Wenn die Karriere von Künstlern schon wegen eines Ausrutschers beendet wäre, würde sich niemand mehr mit Kunst befassen“, so der zweifache Vater.

Für sein Privatleben war die Liaison allerdings katastrophal, denn seine Frau ließ sich kurz darauf von ihm scheiden. Und auch Kristen und Rob gingen daraufhin nach einem kurzen Liebescomeback getrennte Wege.