RTL dementiert Dschungelcamp-Absage

Daniel Hartwich und Sonja Zietlow
22. Oktober 2020 - 13:10 Uhr / Tina Männling

Seit Monaten schon wird diskutiert, in welcher Form das Dschungelcamp 2021 durchführbar ist. Jetzt wurde berichtet, dass das Dschungelcamp abgesagt wurde. RTL hat die Meldung mittlerweile dementiert und sogar einen neuen Drehort verkündet.

Diese Nachricht verpasste den Fans des Trash-TVs wohl einen kleinen Herzinfarkt: Unter anderem „Bild“ berichten, dass das Dschungelcamp abgesagt wird. 

Findet das Dschungelcamp 2021 statt?

Wegen der aktuellen Corona-Lage hieß es, könne das Dschungelcamp nicht durchgeführt werden. Jetzt meldet sich RTL zu Wort. Liebe Kakerlakenfreunde, der Dschungel ist nicht abgesagt, es wird auch 2021 eine Dschungelshow stattfinden. Die aktuelle Coronalage zwingt uns tagtäglich am Konzept zu arbeiten, um das für alle Beteiligten sicher hinzubekommen“, so Senderchef Jörg Graf in einer Pressemitteilung.

Das Dschungelcamp findet also statt, wenn auch in veränderter Form. Normalerweise wird „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im australischen Dschungel gedreht. Das war für dieses Jahr in der Coronakrise jedoch keine Option, stattdessen wurde Wales angepeilt. 

Jetzt sorgt RTL für eine Überraschung: Wir hatten bis zuletzt gehofft, dass wir die nächste Staffel von 'Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!' in Wales produzieren können. Doch mit dem Anstieg der Infektionszahlen haben wir uns im engen Austausch mit unserem Produzenten ITV Studios dagegen entschieden. [...] Deshalb planen wir eine neue, spannende IBES-Show mit Sonja und Daniel in Deutschland“, so Unterhaltungschef Markus Küttner.

Schon jetzt wird eifrig spekuliert, wer im nächsten Jahr zu den Dschungel-Kandidaten zählen könnte. Dabei fielen schon Namen wie Lucas Cordalis oder Harald Glööckler.