• Home
  • TV & Film
  • „Rote Rosen“: „Tina“ und „Ben“ bereuen ihren One-Night-Stand

„Rote Rosen“: „Tina“ und „Ben“ bereuen ihren One-Night-Stand

13. Dezember 2019 - 12:04 Uhr / Andreas Biller

„Rote Rosen“-„Tina“ hadert mit der Entscheidung, ihrem Ehemann „Torben“ von ihrem Seitensprung mit „Ben“ zu erzählen. Einerseits will sie ihre Ehe nicht riskieren, andererseits hat sie ein unfassbar schlechtes Gewissen.

Bei „Rote Rosen“ haben „Tina“ (Katja Frenzel, 45) und „Ben“ (Hakim-Michael Meziani, 52) miteinander geschlafen, obwohl „Tina“ mit „Torben“ (Joachim Kretzer, 51) verheiratet ist. Doch zwischen den beiden kriselt es und „Tina“ ist dem besten Freund ihres Ehemannes nähergekommen.

„Rote Rosen“: „Tina“ ist verzweifelt

Nach ihrem Fremdgehen begreifen „Tina“ und „Ben“ allerdings, dass sie einen Fehler gemacht haben und bereuen ihre Tat. Sie beschließen, ihren One-Night-Stand als eine einmalige Sache zu betrachten. Schließlich sind sie nicht ineinander verliebt - oder doch?

Als „Tina“ „Merle“ um einen Rat bittet, rät diese ihr, „Torben“ nichts von ihrem Ausrutscher zu erzählen. Doch kann „Tina“ mit ihrem schlechten Gewissen umgehen? Und kann „Ben“ ausgerechnet seinen besten Freund anlügen?

Schafft „Judith“ es, „Alex“ zurückzugewinnen?

Währenddessen hat „Judith“ (Katrin Ingendoh, 36) einen romantischen Nachmittag mit „Alex“ (Philipp Oliver Baumgarten, 31) auf „Brunos“ (Wolfgang Häntsch, 68) Hof organisiert. Sie will so mit ihrem Ex wieder zusammenkommen.

„Alex“ hat die Pläne der jungen Mutter durchschaut und stellt klar: Er wird mitkommen, doch das ändert nichts zwischen ihnen. Die Stimmung vor dem Familientreffen ist im Keller. Können „Judith“, „Alex“ und „Bruno“ den Ausflug noch retten?

Dies und wie es mit „Tina“ und „Ben“ weitergeht, erfahrt ihr in einer neuen Folge von „Rote Rosen“ am Montag um 14.10 Uhr in der ARD.