• Home
  • TV & Film
  • „Rote Rosen“-Judith Sehrbrock verrät: Deswegen wird die neue Staffel anders

„Rote Rosen“-Judith Sehrbrock verrät: Deswegen wird die neue Staffel anders

„Rote Rosen“: Judith Sehrbrock
13. Oktober 2020 - 14:32 Uhr / Julia Ludl

Ab Dienstag übernimmt Judith Sehrbrock bei „Rote Rosen“ die Hauptrolle der „Tatjana Petrenko“. Doch da ist sie nicht alleine. Zum ersten Mal wird es gleich zwei weibliche Hauptfiguren in der Telenovela geben.

Jana Hora-Goosmann (52) alias „Mona Herzberg“ kommt bei „'Rote Rosen“ nach Lüneburg und freundet sich mit „Tatjana“ an, die von Judith Sehrbrock (47) gespielt wird. Was die beiden nicht wissen: Sie sind mit dem gleichen Mann zusammen.

Die Freundschaft zwischen den beiden Frauen ist das Hauptthema in der neuen 18. Staffel von „Rote Rosen“. Davon ist Judith Sehrbrock begeistert, wie sie im Interview mit dem „Liebenswert“-Magazin erklärt: „Die Grundidee hat mir sofort gefallen. Spannend finde ich, dass die beiden Frauen sich kennenlernen, sich sofort mögen und daraus innerhalb von kürzester Zeit eine Freundschaft entsteht, die auch bestehen bleibt, als sie feststellen, dass sie mit dem gleichen Mann zusammen sind.“

„Mona“ und „Tatjana“ sind die neuen Hauptfiguren bei „Rote Rosen“

„Rote Rosen“: Bei den neuen Folgen liegt Freundschaft im Fokus 

Diese Entwicklung der Geschichte bezeichnet die 47-Jährige als einen „Bruch“, weil es zum ersten Mal nicht hauptsächlich um die Beziehung Frau-Mann geht, sondern um eine Freundschaft. „Das Grundthema ist, dass die beiden Frauen eine Entwicklung durchlaufen und zueinanderfinden, das finde ich total schön“, erzählte die Schauspielerin. Was Judith Sehrbrock außerdem über ihre neue Rolle sagt, seht ihr im Video

Schon jetzt steigt bei den Fans der Telenovela die Vorfreude, wie das Feedback auf Social Media zeigt. Die neue Staffel von „Rote Rosen“ wird ab Dienstag immer wochentags um 14.10 Uhr in der ARD ausgestrahlt.