• Home
  • TV & Film
  • „Rote Rosen“: Hat „Judith“ „Oskar“ entführt?

„Rote Rosen“: Hat „Judith“ „Oskar“ entführt?

3. Juli 2020 - 12:04 Uhr / Joya Kamps

In der neuen Folge der Telenovela „Rote Rosen“ am Montag ergreift „Judith“ drastische Maßnahmen, um ihren Sohn „Oskar“ bei sich zu behalten. Die beiden verschwinden.

Bei „Rote Rosen“ spitzt sich das Drama um „Alex“ (Philipp Oliver Baumgarten) und „Judith“ (Katrin Ingendoh) zu. Nachdem „Judith“ den Koch über ihre Schwangerschaft belogen hatte, kommt es zur Trennung. Daraufhin beschließt „Alex“, dass ihr gemeinsamer Sohn „Oskar“ zunächst bei ihm wohnen soll.

„Judith“ verschwindet mit „Oskar“

Das will „Judith“ nicht akzeptieren. Sie sucht Hilfe bei „Bruno“ (Wolfgang Häntsch, 69), muss aber schnell feststellen, dass er komplett auf „Alex'“ Seite steht. „Judith“ fasst also einen dramatischen Entschluss: Sie holt ihren Sohn unabgesprochen von der Kita ab und verschwindet mit ihm.

„Alex“ ist verzweifelt. Wo hat „Judith“ „Oskar“ hingebracht? Kann der Koch seinen Sohn noch finden? Was die „Rote Rosen“-Zuschauer in der neuen Folge der Telenovela am Montag noch erwartet, erfahrt ihr im Video.