• Home
  • TV & Film
  • „Rote Rosen“: Dieser Sport-Star übernimmt Gastrolle

„Rote Rosen“: Dieser Sport-Star übernimmt Gastrolle

Der Cast der 17. Staffel „Rote Rosen“
11. Juli 2020 - 12:15 Uhr / Hannah Kölnberger

Was für ein Ehrengast bei „Rote Rosen“! Die mehrfache Olympiasiegerin und Weltmeisterin Kristina Vogel übernimmt eine Gastrolle in der Serie. Die querschnittgelähmte Radsportlerin freundet sich mit der ebenfalls an den Rollstuhl gefesselten „Pia“ an.

Hoher Besuch am Set von „Rote Rosen“! Eine Olympiasiegerin wird bald eine Gastrolle in der ARD-Telenovela übernehmen. Es handelt sich um Kristina Vogel (29), die erfolgreichste Radsportlerin aller Zeiten. Sie ist mehrfache Olympiasiegerin sowie elffache Weltmeisterin.

Kristina Vogel und „Pia“ treffen aufeinander

Seit einem tragischen Trainingsunfall 2018 ist die 29-Jährige querschnittgelähmt. Genau um diese Thematik wird sich ihr Besuch bei „Rote Rosen“ drehen. In der Lüneburger Soap sitzt „Pia“ (Clara Apel, 19) nach einem Unfall in ihrer Kindheit im Rollstuhl. Seitdem sich die junge Schülerin in Rapper „Anton“ (Jean-Luc Caputo) verliebt hat, macht ihr ihre Lage jedoch sehr zu schaffen.

Zufällig wird „Pia“ in Lüneburg auf Kristina treffen und die beiden unterhalten sich über ihr Schicksal. Was „Pia“ und Kristina Vogel zu besprechen haben und wann die berühmte Sportlerin bei „Rote Rosen“ zu sehen sein wird, erfahrt ihr in unserem Video.

„Rote Rosen“: So dramatisch geht es weiter

Bei der ARD-Soap ist derzeit also einiges los – vor allem für „Pia“. Doch der widerfährt nicht nur Gutes. Bei einem uns bevorstehenden „Rote Rosen“-Drama kommt es zu einem schweren Unfall der Schülerin. Doch natürlich hält die Telenovela auch Romantik für uns bereit. Es kommt zu einer Verlobung zwischen „Amelie“ und „Torben“ – aber es gibt einen Haken. Denn „Amelie“ hat einen Stalker.