• Home
  • TV & Film
  • „Rote Rosen“-Anna Mennicken stellt klar: „Ich bin keine Tussi“

„Rote Rosen“-Anna Mennicken stellt klar: „Ich bin keine Tussi“

Anna Mennicken
13. März 2020 - 12:28 Uhr / Andreas Biller

Bei „Rote Rosen“ ist Anna Mennicken als quirlige „Vivien“ zu sehen, doch im echten Leben ist die Schauspielerin ganz anders. Auf Social Media stellt sie jetzt einige Dinge klar, die Zuschauer über sie denken.

Seit September 2019 spielt Anna Mennicken (26) die Rolle des witzigen Zimmermädchens „Vivien Palowski“ bei „Rote Rosen“. Mit ihrer offenen Art, dem bunten Make-up und den auffälligen Klamotten sorgt „Vivien“ immer wieder für Lacher und gute Laune im „Drei Könige“ – teilweise aber auch für Chaos und Missverständnisse.

„Rote Rosen“-Schauspielerin Anna Mennicken über Unterschiede zu ihrer Rolle

„Rote Rosen“-„Viviens“ quirliges Temperament und ihre Naivität stellen für Schauspielerin Anna Mennicken zum Teil eine echte Hürde dar, wie sie bei einer Fragerunde auf Instagram verrät. Eine „Rote Rosen“-Zuschauerin will wissen, ob Anna auch privat mit ihrer Rolle verglichen werde und ob es sie störe.

Für die Darstellerin sei das eine „sehr gute Frage“. Darauf antwortet sie: „Das ist halt so Klischee. Man sieht mich halt und denkt so: ‚Oh ja, die süße Kleine'. Und da werde ich schon verglichen, dass man sagt: ‚Okay, die ist Zucker [...] und die ist bestimmt auch dumm'“.

Das sei aber nicht so, erklärt die gebürtige Aacherin: „Ich würde nicht sagen, dass ich dumm bin. Ich bin direkt und plappere viel“. All denen, die sie privat negativ mit „Vivien“ vergleichen, macht Anna eine klare Anage: „Also, ich bin keine Tussi. Aber ich bin auch nicht dumm“.

Dennoch versichert der „Rote Rosen“-Star, dass ihm der Job in der ARD-Serie trotz klischeehafter Vergleiche sehr viel Spaß mache. Zuschauer können sich also in Zukunft auf noch mehr Abenteuer mit der quirligen „Vivien“ freuen.