„Rote Rosen“: „Andreas“ bricht zusammen

„Rote Rosen“: „Andreas“ bricht zusammen
27. November 2020 - 12:24 Uhr / Andreas Biller

Erneutes Drama bei „Rote Rosen“: Das Liebesdreieck wird „Andreas“ zu viel, er bricht vor den Augen „Monas“ zusammen.

Bei „Rote Rosen“ spitzt sich die Lage zwischen „Mona“ (Jana Hora-Goosmann), „Tatjana“ (Judith Sehrbrock) und „Andreas“ (Herbert Schäfer) weiterhin zu. Eigentlich wollte „Mona“ „Andreas“ eine zweite Chance geben, nachdem sie herausgefunden hatte, dass er sie mit ihrer Freundin „Tatjana“ betrogen hatte.

„Rote Rosen“-„Andreas“ bricht zusammen

Doch das Liebesglück in der neuen „Rote Rosen“-Staffel könnte bald wieder zerbrechen. Denn „Andreas“ bekommt mit, wie traurig „Tatjana“ nach ihrer Trennung ist und ist sich nicht sicher, ob er sich für die richtige Frau entschieden hat. Daraufhin verfällt „Andreas“ wieder ins alte Muster.

Er versichert sowohl „Tatjana“ als auch „Mona“, „die Einzige“ für ihn zu sein. Doch die Lüge droht nicht lange zu halten: „Andreas“ verbringt eine Liebesnacht mit „Tatjana“ und wird dabei erwischt.

Vor wem und weshalb er daraufhin zusammenbricht, erfahrt ihr im Video und ab dem kommenden Montag in neuen Folgen von „Rote Rosen“ immer montags bis freitags um 14.10 Uhr in der ARD.