„Rote Rosen“: „Amelie“ ist schwanger

6. Februar 2020 - 13:29 Uhr / Vanessa Stellmach

Vorsicht, „Rote Rosen“-Fans: Hier greifen wir einen Handlungsstrang auf, der erst in einiger Zeit in der Serie zu sehen sein wird. „Amelie“ erfährt nämlich, dass sie schwanger ist.

„Rote Rosen“-Fans, die nicht wissen wollen, wie es in der Serie weiter geht, sollten hier aufpassen: Spoiler-Warnung!

„Amelie“ (Lara-Isabelle Rentinck, 33) und „Cem“ (Varol Sahin, 35) sind nach einer schwierigen Phase gerade sehr glücklich in ihrer Beziehung. Doch schon bald könnte sich das ändern. Wie in einem Vorschaubild der ARD zu sehen ist, erfährt „Amelie“, dass sie schwanger ist.  

Die Blondine ist von der Neuigkeit alles andere als begeistert. Schon vor einigen Monaten war es zwischen ihr und „Cem“ zu einem heftigen Streit gekommen, weil er sich eine Familie mit ihr wünscht. „Amelie“ hat aber andere Pläne und möchte keine Kinder bekommen.

„Rote Rosen“: „Amelie“ will abtreiben 

Sie bittet deshalb „Britta“ (Jelena Mitschke, 42) um Hilfe: Die Hote­li­ère will abtreiben und „Cem“, dem sie schon zuvor die kalte Schulter zeigte, nichts davon erzählen. Die Ärztin versucht ihr davon abzuraten, doch „Amelie“ hat ihre Entscheidung schon getroffen. Zufällig findet „Cem“ heraus, dass seine Freundin schwanger ist und freut sich.

Sein Traum, eine Familie mit „Amelie“ zu gründen, scheint endlich in Erfüllung zu gehen. „Amelie“ macht ihm aber schnell klar, dass das nicht passieren wird. „Cem“ ist fassungslos. Wird „Amelie“ wirklich abtreiben und sich sogar von „Cem“ trennen? Oder wird sie sich doch noch umentscheiden? 

„Rote Rosen“-Zuschauer erfahren „Amelies“ Schwangerschaft erst in einigen Wochen, voraussichtlich ab dem 2. März.