• Home
  • TV & Film
  • „Rosins Restaurants“: Pleite für TV-Koch – kurz nach Drehende muss Restaurant schließen

„Rosins Restaurants“: Pleite für TV-Koch – kurz nach Drehende muss Restaurant schließen

Frank Rosin 

13. September 2019 - 13:02 Uhr / Antonia Erdtmann

Frank Rosins letzte Restaurantmission brachte alle Beteiligten von „Rosins Restaurants“ an ihre Grenzen. Kaum war das Lokal „Culo del Mondo“ vor einem Bankrott gerettet, scheint nun alles umsonst. Das Restaurant musste wenige Monate nach Drehende am 1. September 2018 schließen.

Frank Rosin (53) konnte den Schwestern Andrea und Silvana im Sauerland mit ihrem Lokal „Culo del Mondo“ bei „Rosins Restaurants“ nicht helfen. Der TV-Koch hatte ihnen viele Mängel und Schwächen am Restaurant aufgezeigt. Nach einer Umstrukturierung und einer Neubenennung in „Sillis Landhaus“ schien das Lokal wieder in die schwarzen Zahlen zu kommen.

Die Wiederholungs-Folge von „Rosins Restaurants“ zu „Culo del Mondo“ beziehungsweise „Sillis Landhaus“ wurde am 12. September auf kabeleins ausgestrahlt.

Bittere Pleite für Frank Rosin: Das Restaurant musste schließen

Doch nun folgt die bittere Pleite für Frank Rosin: Wie das Lokalportal „Come On“ berichtet, musste das Restaurant wenige Monate nach Drehende von „Rosins Restaurants“ nun doch schließen. Was der TV-Koch dazu sagt, ist derzeit noch nicht bekannt.

Die Damen haben viel Gas gegeben, waren aber ein großes Stück fachlich naiv“, sagte der Sternekoch bereits bei Dreharbeiten zu „Rosins Restaurant“. Rosin gab sich anfangs noch optimistisch und meinte „Es wird laufen. Wenn die Herzlichkeit der beiden rüberkommt, können sie gut davon leben.“ Doch damit sollte er nicht richtig liegen.

„Rosins Restaurants“: Das lief schief im „Culo del Mondo“

Frank Rosin bemängelte einiges im Lokal „Culo del Mondo“, so zum Beispiel die Speisekarte. „Die hat von allen Einflüssen etwas, nicht nur italienische Küche“, so Pächterin Silvana. Es gebe Schnitzel ebenso wie Tagliatelle. Frank Rosin sah das allerdings sehr kritisch. Die Gerichte „hörten sich zwar mediterran an, waren aber nicht mediterran“, bemängelte der TV-Koch bei „Rosins Restaurants“.

Doch nicht nur das: Auch die Küchenausstattung und die fehlende Gastronomieerfahrung der Schwestern kritisierte Frank Rosin. Die Änderungen, die dann folgten, reichte für die Zukunft von „Sillis Landhaus“ nun wohl nicht mehr aus.